Weihnachtskleid Sew Along 2016 - Marigold mit Sonnenschirmen

06:02 Mein gewisses Etwas 12 Comments

Der heutige Beiträgt zum alljährlichen Weihnachtskleid Sew Along ist ein kleine Überwindung. Ich mich nämlich mal auf die Suche nach den letzten Beiträgen gemacht, um zu sehen, wie ich mich seitdem entwickelt habe.

Puh, das waren noch ganz andere Dimensionen. Es ist schon irgendwie peinlich zu sehen, was ich damals so genäht habe.

2011 war mein erstes richtig aktives Nähjahr. Es gab noch keine wirklich Stoffauswahl und die örtliche Stoffverkäuferin, musste erst einmal nachschauen, was eine Overlock ist. Jersey war in ihrem Laden fast überhaupt nicht zu finden, dafür gaaaaanz viele Patchwork-Baumwollstoffe.

Retro fand ich damals toll. Also entschied ich mich für einen entsprechenden Burda-Schnitt und einen schönen orangfarbenen Baumwollstoff. Ohje.


Der Stoff war weder für den Schnitt gemacht, noch für mich. Und oh Wunder, dieses Kleid habe ich nie getragen.


2012 steckten wir bis über beide Ohren in unserem Umbau und durften im September erfahren, dass sich unser, heute schon fast 3,5jähriges, Babymädchen dazwischen geschummelt hatte. Ich hatte damals gerade angefangen, mich mit der Schnittkonstruktion auseinanderzusetzen und schaffte es tatsächlich, mir meinen Schnitt selbst zu zeichnen. Der passte dann letzendlich auch super. Nur die Retro-Schiene in wunderschönem Grün und einem ganz fürchterlichen Plastikstoff war so überhaupt nicht für mich geeignet. Aber immerhin habe ich die Weihnachtstunika ein paar mal getragen und den Schnitt einmal reproduziert.


2013 befand ich mich zumindest schon so ansatzweise auf dem Weg zu meinem heutigen Stil. Aber so richtig scheine ich nicht gewusst zu haben, was ich da eigentlich nähe. Der Ansatz war tatsächlich nicht schlecht, aber die Umsetzung, nun ja. Auch dieses Kleid habe ich nie getragen.


Warum genau ich dann 2014 und 2015 nicht am Sew-Along teilnahm, weiß ich gar nicht mehr so genau, aber vielleicht war das ganz gut so.

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mein angefangenes Blusenkleid fertig zu nähen. Eigentlich war es schon für den Sommer geplant, aber da begann gerade meine kleine Blogkrise und das Kleid wurde nie fertig.


Das Kleid spaltet schon bei Instagram die Gemüter. Ja, wenn man an Weihnachten denkt, denkt man nicht unbedingt an Sonnenschirme und ob der kühleren Temperaturen vielleicht auch nicht an einen solch luftigen Stoff.

Für mich stehen die Sonnenschirme aber gar nicht so im Vordergrund. Ich mag das Design einfach unwahrscheinlich gern und bringe es nicht unbedingt mit dem Sommer in Verbindung. Der leichte Stoff ist natürlich nichts für einen ausgedehnten Spaziergang im Schnee. Aber er ist perfekt für einen kuscheligen Nachmittag/Abend vor dem Kamin.

Doch, für mich, passt das perfekt zusammen.

Ich freue mich sehr, dieses Jahr wieder beim Sew-Along dabei zu sein und bin sehr gespannt, wer sich heute alles auf dem MeMadeMittwoch-Blog verlinkt. Noch gespannter bin ich natürlich, was ich 5 Jahren zu diesem Kleid sagen werde ......

----------
Schnitt: Marigold in deutscher Übersetzung über Nähconnection
Stoff: Fashion for Designers

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Uff :'D Danke für das Grinsen am Morgen!
    So Zeitreisen durch die eigenen alten Bilder finde ich immer wunderbar witzig! :D Immerhin zeigen sie doch, wie man sich entwickelt hat, was man jetzt besser kann als früher, was einen zu dem gemacht hat, was man heute ist :)
    Ich bin gespannt wie dein fertiges Kleid wird und hoffe, dass du es dieses Jahr auch mal anziehen magst :D Und die Schirmnchen sind farbtechnisch doch voll im Weihnachtsspektrum, wenn ich da an Zuckerstangen denke :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, das war aber auch wirklich eine große Überwindung! ;)

      Löschen
  2. Ich finde auch, dass die Zuckerstangenschirmchen noch ganz knapp als weihnachtlich durchgehen - und immerhin wird ja in zB Australien auch Weihnachten am Strand gefeiert, also wieso nicht auch sommerlich? :)

    Jedenfalls ein wundervolles Muster, das mir auch sehr gut gefällt - ich bin sehr gespannt drauf.

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Sonnenschirme total! Ein bisschen retro sehen sie aus. Ich mag Stoffe, die nicht zu bunt sind und etwas besonderes haben. Dazu zählt dein Stoff definitiv. Ich freue mich auf deine Bluse.
    Ein bisschen hast du mich an meine Anfangs"werke" erinnert. Wie viel saß nicht richtig, stand mir nicht oder war in Bezug auf Material und Schnittwahl ein Griff daneben. Man bekommt doch ein bisschen Übung mit der Zeit :-)
    Alles Liebe Anni

    AntwortenLöschen
  4. Anonym14/11/16

    Liebe Sindy,
    was für eine tolle Zeitreise. Anfangs geht es glaube ich den meisten so, das man sowohl seine Schnitte als auch die passenden Stoffe erst finden muss. Ich finde es echt beruhigend, das andere auch Nähleichen im Keller haben. Dein Kleid für dieses Jahr wird auf jeden Fall super! Und die Schirmchen kann man auch Weihnachten tragen.
    Liebe Grüße
    Monika (mo.s.fab Instagram )

    AntwortenLöschen
  5. Zuerst waren die Schirmchen etwas überraschend aber der Idee mit den Zuckerstangen kann ich folgen. Auf alle Fälle ist es besser was begonnenes zu beenden als ein weiteres Projekt an zu fangen.(sorry, das kommt ein bisserl muttihaft daher) Aber - nur Mut - das Kleid ist Perfekt für Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sindy,
    danke fürs Teilen, ich musste lachen! Und ich kann mir totaaaal gut vorstellen, welch große Überwindung das war. Wenn ich so in meinem Blog weiter zurück blättere, geht es mir ganz ähnlich! Hrm!
    Aber ich bin gespann auf dein Weihnachtskleid und finde die Farben deines hübschen Stoffes auch ein wenig weihnachtlich, passt also in jedem Fall gut!
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es da genau wie Dir, viele frühere Sachen finde ich heute eher so naja. Der Schirmchenstoff ist schön, ich habe daraus ein Top genäht, also eher etwas sommerliches. Auf Dein Kleid bin ich gespannt! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Ach, nachdem es im winter nur noch selten schneit und dafür umso mehr regnet passt der Stoff doch ganz hervorragend.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  9. Deine Zeitreise war sehr schön anzusehen. Alle, die wir nicht durch Ausbildung o.ä das nähen gelernt haben, haben solche Bilder und Erfahrungen gemacht. Daher ist das überhaupt nicht peinlich.
    Deine Wahl, dein schönes Projekt fertig zu machen, find ich gut. Wer schreibt den vor, was man wann trägt. Das wird sehr hübsch.
    Janine

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, an so einem Beispiel die eigene Weiterentwicklung sehen zu können! Danke, dass du uns auf die Reise mitgenommen hast. Ich finde dein Schirmchenkleid ist ein tolles Weihnachtskleid, vor allen Dingen eins, das dich auch das ganze Jahr begleitet.
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Ich weiß gar nicht wieso dieser Post an mir vorbeigegangen ist...egal...Was ich irre finde ist dass ich dich auf den ersten Fotos fast nicht erkannt hätte. Und was so toll zu sehen ist, ist wie du und dein Stil euch entwickelt habt...ich bin mir sicher das dein neues Kleid toll wird.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!