#jackensewalong by EllePuls: Teil I

15:13 Mein gewisses Etwas 7 Comments


Letztes Jahr schon wollte ich mir eine schöne, kuschelige Winterjacke nähen.

Ich hatte mir den tollen Schnitt Minoru von Sewaholic Patterns geholt. Dazu entschied ich mich außen für einen schönen derben grauen Baumwollstoff und innen für einen hellgrauen Sommersweat. Mit dieser Kombination hoffte ich den kalten Temperaturen standhalten zu können, merkte dann aber schnell, dass ich mir eine wunderschöne Herbstjacke genäht hatte.

Hätte ich mich vorher informiert, wäre mir wohl aufgefallen, dass diese Kombination ab 5°C echt kalt werden würde. Aber irgendwie nähte ich damals einfach drauf los und musste dann im Winter eine extra Fleecejacke drunter ziehen.

Das ging natürlich auch, aber machte mein Nähnerd-Herz nicht ganz so glücklich. Schnell stand fest, dass ich mir noch eine wirkliche Winter-Minoru nähen würde. Ich informierte mich gründlich, kaufte alles was ich brauchen würde und kam am Ende doch nicht mehr dazu. Der Frühling war viel schneller da als gedacht ...

Als dann Elke in der Extralang-Facebookgruppe die Idee aufbrachte, gemeinsam eine (Winter-) Jacke zu nähen, war ich sofort begeistert. Ich hab ja schon alles da, ich muss ja nur noch loslegen. Die Minoru hatte ich ja auch schon einmal genäht, das kann nur gut werden.

Tja, wäre da nicht der Pepernoot Mantel von Waffle-Patterns, der mir zum letzten Nähcamp im März über den Weg lief.

Er sieht der Minoru zwar ziemlich ähnlich besticht aber durch ein paar nützliche Abnäher und den Bruch auf Taillenhöhe, der bei mir nie schaden kann.

Schnell hatte ich meine Pläne geändert, den Schnitt gekauft und über Die Plotterei plotten lassen. 62 Seiten wäre es sonst gewesen, die ich alle sorgfältig mit Klebeband hätte zusammenkleben müssen. Da habe ich gern 3 Euro mehr ausgegeben und mir diesen Schritt damit erspart.


Bis hier her war es noch einfach.

Nun ging es ans Messen, welche Größe ich denn auf Folie übertragen sollte. Mh. Das ist bei meinem Projekt so eines Sache. Damit die Jacke dieses Mal definitiv wintertauglich ist, kommt zum derben, Canvas ähnlichen Baumwollstoff noch eine Schicht Thinsulate und ein Steppfutter hinzu. Zusammen sind das gut 1cm, die ich irgendwie mit einberechnen muss.


Da ich mit so einem "Futter" noch keinerlei Erfahrung habe, war ich mir überhaupt nicht sicher, wie ich da am besten vorgehe.

Laut Maßtabelle stehe ich zwischen Größe 38 und 40. Ich entschied mich dann für Größe 40 mit 1,2cm Nahtzugabe, obwohl ich füßchenbreit nähe und nur 0,7cm gebraucht hätte. So habe ich die Hoffnung, dass ich für das Futter genügend Luft habe und im Zweifelsfall einfach noch ein wenig an Weite wegnehmen kann. Andersrum ist's ja immer schwierig .. Wir werden sehen.

Dazu möchte ich in der Kapuze einen schwarz-weiß-gestreiften Jersey verwenden, den ich dann auch an den Ärmeln als eine Art verstecktes Bündchen annähe. Der blitzt dann immer so ein bisschen unten raus und schließt den Kreis zu Kapuze. So sieht man Außen nur das Dunkelblau des derben Baumwollstoffes und die gestreiften Highlights. Ich bin gespannt.


Habt Ihr auch Lust auf eine neue Winterjacke? Dann schnell rüber zu Elke. Dort sammelt sich heute ein Haufen Inspiration.

-------------
Zutaten für meine perfekte Winterjacke:

Schnitt: Mantel Peppernoot von Wafflepatterns
Steppfutter: Stoffhandel Arnstadt
Gestreifter Jersey: Stoffonkel
Thinsulate: Fun Fabrics

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Liebe Sindy,
    ich bin ja ganz neidisch auf dein Steppfutter. Das sieht gut aus. Mit der Größe habe ich auch lange gehadert und mir sogar ein Probestück genäht in 36. Eindeutig zu knirsch. Daher nun die 38 mit der großzügigen NZ. Ich muss nur gucken, ob ich die Schulter evtl noch verschmälern muss. Wie aufregend.
    Ich freue mich schon auf nächste Woche auf die ersten Nähte.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sindy
    Schön, Deine Stoff- und Schnittwahl! Ich bin schon mal gespannt, wie es wird und wie Deine Erfahrungen mit dem Futter sind. Leider mache ich nicht mit, da mir schlicht die Zeit fehlt.
    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Dein Plan ist toll! Die Kombination deiner Stoffe ist gut und passt zu dir :-) Ich freu mich auf deine weiteren Zwischenschritte!
    Von mir gibt's morgen dann auch was zu sehen...
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen mit dem Schnitt, der wartet bei mir auch noch auf Umsetzung. Die Stoffauswahl gefällt mir schon mal.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  5. Den Schnitt finde ich sehr interessant. Bin gespannt über Deine Erfahrungen und wie die Jacke am Ende aussieht. LG Griselda K

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Stoffe! Und am meisten freut mich, dass wir die gleiche Jacke nähen (wenn ich es denn schaffe, noch einzusteigen!)
    Gutes Gelingen und liebe Grüße!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Wow- der Schnitt ist toll und deine gewählten Materialien superschön💙 Hört sich allerdings ziemlich schwierig an in der Verarbeitung, aber du hast ja schon so tolle Jacken gezaubert und dir wird das bestimmt gelingen! Ich bin richtig gespannt- glG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!