Bademantel lillesol No. 6

08:31 Mein gewisses Etwas 4 Comments

Auch, wenn ich der Meinung bin, ich nähe lieber selbst, als dass ich zu Dumping-Preisen Kleidung für mich und meine Familie kaufe, gibt es doch immer wieder  Projekte, bei denen ich wirklich überlege, ob sich der Aufwand lohnt.

Dann fange ich an lokal und global nach schönen Varianten zu suchen und lande spätestens nach 10min bei dawanda und anderen Stoffanbietern, weil mich das Angebot einfach nicht überzeugt.

Die Bademäntel meiner zwei Mäuse ist da ein gutes Beispiel.

Ostern stand vor der Tür und damit die Frage, was könnten die beiden Sinnvolles bekommen. Auch bei uns gibt es zu diesem Anlass eher etwas Kleines. Gibt es aber Bedarf, wie in diesem Fall die Bademäntel, dann verbinde ich das sehr gern.


Meine zwei Hüpfer lieben es stundenlang in der Badewanne zu spielen und würden auch danach am liebsten nackig durch das Haus springen. Im Winter wurde ihnen dann aber schnell bewusst, wie kalt es doch nach einer schönen warmen Badesession sein kann. Und gleich in die Sachen schlüpfen ist ja voll blöd ..

Die Freibadsaison ist auch schon absehbar, ok, tollste Mama der Welt, die ich bin, begab ich mich auf die Suche. Wie gesagt, war schnell klar, dass ich etwas nähen würde. Und schlau wie ich bin, entschied ich mich gleich für das Kombipaket von lillesol&pelle, denn es wird nicht mehr lang dauern, bis ich mir auch noch einen Bademantel nähen möchte.

Ich wählte bei beiden eine Nummer größer, dass wir vielleicht auch noch im nächsten Jahr etwas von den Mänteln haben. Zusätzlich verlängerte ich die Arme.

Wenn der Schnitt dann einmal geklebt ist und man den fusseligen Zuschnitt überstanden hat, sind die Bademäntel ruckzuck genäht.Vorderteil. Rückteil. Kapuze. Zwei Ärmel. Dazu die kontrastfarbene Blende und fertig. Ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und würde behaupten, dass man ohne Overlock mit Frottee nicht so viel Freude hat. Die Kanten müssen schon wirklich gut versäubert sein. mein Nähzimmer konnte ich jedenfalls danach erst mal gründlich saugen, da sich der Frottee überall verteilt hatte.

Den Frottee habe ich bei dawanda gekauft. Der Shop heißt "Blaue Hummel". Welche wundervoller Name und welch herzlicher Kontakt <3 Und solltet ihr Euch für die Stoffe entscheiden, dann beachtet, die tolle Breite von knapp 180cm. Damit braucht ihr weniger als im ebook angegeben!

Klick
Ich liebe die Ähnlichkeit der beiden Mäntel, ohne dass sie haargenau gleich sind. So sieht man, dass die beiden zusammengehören und trotzdem bleibt jede individuell. So wie ich es mir auch für die beiden im Leben als Schwestern wünsche.

Klick
Dieses Bild musste einfach noch sein. Es gibt kaum ein treffenderes, um die beiden zu beschreiben. Meine Große, die strukturierte Vernünftige und mein kleines blondes Wesen, die so ungezwungen ihren Weg geht und schon jetzt eine ganz eigene feste kleine Persönlichkeit ist.


Wenn ich die beiden stundenlang in ihren Bademänteln sehe, wird es wohl nicht mehr lang dauern, bis ich mir aus diesem wundervollen Frottee selbst noch eine Variante für daheim und unterwegs nähe. Ich meine gelesen zu haben, dass das ein schönes dunkles Blau ist, dann würde es ja super passen.

Morgen zeige ich Euch dann meine erste Ella von Pattydoo aus wunderschönstem Birch-Jersey! Schaut unbedingt vorbei ..

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Richtig schön gemütlich sehen die Bademäntel aus! Und ja, Du brauchst auch einen, aus diesem dunkelblauen Tropfenstoff :-)
    Mir geht's auch so: Zuerst denk ich, ich muss/kann ja nicht alles selber nähen, beginne zu suchen - und ende dann doch wieder an der Nähmaschine...
    Ich freu mich auf Deine Ella!
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen so kuschelig aus...und der Stoff für dich herrlich!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Super schön, suche ich doch auch schon ewig einen Bademantel für mich ;) Vielleicht sollte ich das mal angehen.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Ganz großartige Bademäntel!!

    Frottee und Fussel - oje, das ist wirklich eine gräßliche Sache. Ich habe Junior vor ein paar Jahren auch einen Bademantel genäht (so groß, dass er ihm heute immer noch paßt) und habe auch geflucht. Nicki finde ich übrigens genau so schlimm.
    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!