#myspringessentials: Das Audrey-Streifenshirt und ich

23:59 Mein gewisses Etwas 12 Comments

Gestern hat uns Elke auf stilistisch höchstem Niveau Ihre Ideen zu #myspringessentials präsentiert. Schaut unbedingt noch bei ihr vorbei, wenn Ihr es noch nicht gesehen habt. Vielleicht wollt Ihr Euch ja auch mit Euren Ideen verlinken? Wir freuen uns auf Euch! <klick>

Auch wenn mein nächster großer Beitrag noch ein wenig Zeit hat, plane ich natürlich meine aktuellen Nähprojekte nur noch mit Blick auf meine zentrale Garderobe. Alles was jetzt kommt, soll zu meinem Bestand passen, ihn sinnvoll erweitern und sich am besten mit allem kombinieren lassen.

Als erstes durfte ein Streifenshirt alá Adrey Hepburn einziehen. Dunkler Untergrund mit weit auseinander liegenden weißen Streifen. Nicht zu unruhig, nicht zu hell und doch Streifen. Uuuuuund *trommelwirbel* mit meinem ersten verstürztem Ausschnitt nach dieser Anleitung. Nicht perfekt gelungen, aber fürs erste Mal bin ich zufrieden.

Kombinieren lässt es sich genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Ein wenig feiner mit Strickjacke und sportlich mit Jeansjacke (die sich letzte Woche kreiselnd zu #myspringessentials gesellen durfte).



Leider, leider, leider, leider, leider .. ist mir das Shirt zu groß .. Ich könnt heulen.
Gerade bewege ich mich mit meinem Gewicht (ungewollt) nahe an der Grenze zum Untergewicht und schaffe es, Dank dem gesunden Verzicht auf Zucker und Weißmehl, einfach nicht signifikant zuzunehmen. Grundsätzlich ok und nicht bedenklich, hätte ich doch nur vorher mal meine Maße mit dem Grundschnitt abgeglichen. Grrr ..

Also auf in eine weitere Streifenrunde und ab zu RUMS.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Herrlich schön - es würde mir wahrscheinlich perfekt passen, also her damit :-) Der Ausschnitt passt zum Schnitt wirklick super und mag ich auch sehr gerne, macht das Shirt einfach einen kleinen Tick feiner. Audrey eben!

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sindy,
    Klassisch schön. Mir wäre jetzt nicht unbedingt aufgefallen, dass es zu groß ist. Aber wenn man drauf hingewiesen wird schaut man ja zweimal hin. Vielleicht ein paar Nüsse und Avocados essen?
    Ein passender Neuzugang für deine Capsule Wardrobe.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte eher gesagt, das Shirt passt ;-* ich finde schön, dass es nicht eng ist und ein bisschen locker passt und mit deiner Jeansjacke ist es ein tolles Outfit!!! So wie du verzichte ich (aber erst seit 4Tagen) auf Zucker und gluten vertrage ich nicht, und langsam merke ich dass es dem Körper gut Tür, weniger Zucker zu essen ;-)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  4. oh, wenn du eine abnehmerin (im t-shirt- nicht im gewichtssinne) suchst ...
    mal ganz abgesehen davon, dass ich "zu groß" in diesen maßen gerade richtig finde.
    richtig klasse sieht es aus.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, gerade vor einer Stunde hab ich denselben Stoff - oder doch einen sehr sehr ähnlichen - gekauft! :-)
    Jedenfalls mag ich Dein T-Shirt sehr und finde auch nicht, dass es zu groß aussieht - es sieht eben locker sitzend aus, aber so, als wäre das gewollt... Obwohl, selber sieht man das ja immer anders... aber auf jeden Fall ist es ein tolles Stück zum Kombinieren!
    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Die #myspringessentials sind eine geniale Idee! In Ansätzen bin ich dabei, aber so ganz auf Kaufkleidung zu verzichten, finde ich schwierig. Jeans selber nähen traue ich mir dann doch nicht zu :) Ich bin gespannt, was ihr alles so zeigen werdet!
    Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sindy!
    Ich weiß gar nicht, warum du an der Jeansjacke noch gezweifelt hast... sieht klasse aus...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Der Ausschnitt ist toll und ich hätte beim Foto sichten auch nicht sofort "zu groß" gedacht sondern "muss wohl so" ;-)
    Übrigens bin ich dank deinem Post nun doch sehr inspiriert und mache gerade Bestandsaufnahme im Kleiderschrank....ganz schön aufwändig. Aber ich hoffe am Ende weiß ich dann irgendwann mal, was fehlt und kann es motivierter angehen.

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sindy,

    vielleicht greifst Du doch mal wieder zu Gummibärchen, denn es wäre doch schade, wenn das hübsche Shirt nicht getragen würde! ;-)

    Der Ausschnitt ist wahrhaftig gelungen, als Beleg-Fan kann ich Dir nur beipflichten: Es müssen nicht immer Bündchen sein!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sindy, ein wirklich schönes Shirt! Ein tolles Basicteil, ich bin ganz begeistert! Aber - und da muss ich dir leider auch zustimmen - ist es tatsächlich ein bisschen zu groß. Vor allem an den Schultern finde ich es zu breit... Vielleicht könntest du einfach die Seitennähte auf- und die Ärmel raustrennen und dann ein bisschen kleiner zuschneiden? Es wäre ja wirklich schade um den tollen Ausschnitt, wenn du da noch mal ran müsstest! Ich bin zwar auch kein Fan von Änderungen, aber ich finde, das Shirt hätte es wahrhaftig verdient!
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  11. Also so langsam krieg ich die Worte capsule wardrobe und my spring essentials nicht mehr aus meinem Kopf... ich sollte mich wirklich mal damit auseinandersetzen :) Danke für die erneute Inspiration!
    Das Shirt sieht super aus, ich mag den Ausschnitt sehr.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön zu kombinieren. Ich finde dein/ euer Projekt vom kombinierfreudigen Kleiderschrank klasse und schaue immer gern rein. Lg Verena

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!