Spitzenshirt vom Flohmarkt

08:45 Mein gewisses Etwas 10 Comments

Irgendwie schaffe ich es immer, die aktuellen Trends so lange zu verfolgen, bis es keine mehr sind. Wenn ich sie dann umsetze, bin ich die einzige, die so rumläuft. Ich weiß nicht, wie lang ich schon ein Spitzenshirt nähen will, aber es scheint eine Ewigkeit zu sein. Gibt es den Trend denn immer noch? Ein bisschen, oder?

Egal. Ich habe es jetzt jedenfalls geschafft. Mit einem Shirt vom Flohmarkt. Bei Spitze finde ich es extrem schwierig, sie im Internet zu bestellen. Die muss ich vorher in den Händen halten und auch mal mehr als nur einen Ausschnitt sehen. Umso schöner, dass ich beim letzten Flohmarkt auf ein Shirt genau nach meinem Geschmack stieß und froh war, dass es Größe XL war. So blieb für mich genügend Spielraum, es nach meinen Wünschen zu verändern.


Nachdem ich letztens dem Frau Emma Schnitt verfallen bin, war schnell klar, dass ich mir wieder so ein breites Bündchen auf Hüfthöhe wünsche. Dazu weit ausgestellte Ärmel in dreiviertel Länge. Schön luftig und leicht.


Das weiße Bündchen hebt sich von der Klarheit her ein wenig vom Spitzenshirt ab, aber das stört mich nicht so sehr. Irgendwann wird es eh aufgeben und auch ergrauen. Weiß ist ja in der Regel nichts für meinen Hauttyp. Auch das ist mir an manchen Tagen egal. Wenn es mich doch stört, kombiniere ich ein schönes Tuch in der richtigen Farbe dazu.

Damit gesellt sich nun also noch ein Shirt in meinen Kleiderschrank, welches besser zu Hose als zu Rock passt .. Es wird also Zeit, dass ich mich intensiv meinen Hosennähplänen widme.

Damit hüpfe ich etwas verspätet rüber zum RUMS und wünsche Euch einen tollen Tag!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Dein Shirt ist hübsch!! Spitze kann man doch noch gut tragen. Mir geht es aber oft genauso. Bis ich auf einen Trend aufmerksam werde ist er schon rum......
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Also ich glaube ja wirklich nicht dass Spitze schon vorbei ist... Wobei ich leider auch immer ein bisschen zu lange brauche um mich an an Trends zu gewöhnen ;-) Aber eigentlich ist das auch völlig egal. Das Shirt sieht toll aus, es passt perfekt zur Jeans und steht Dir ganz hervorragend.
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sindy,
    wunderschön, gefällt mir sehr!
    Ich musste gerade ein bisschen schmunzeln. Ich wollte auch schon im Frühling ein Spitzenshirt nähen und habe aber keine Spitze gefunden weil es mir da genauso wie Dir geht.
    Nun habe ich auch auf dem Flohmarkt ein Spitzenshirt, von welchem ich nur die Spitze verwenden möchte, gefunden und fragte mich auch, ob das denn nun noch Trend ist oder nicht.
    Irgendwie bin ich da auch nicht wirklich auf dem neusten Stand.
    Deines ist jedenfalls super geworden!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  4. Haha, mir geht das ähnlich wie dir. Ich will schon seit gefühlten Jahren einen Pulli mit Spitze pimpen, habe dann letzten Sommer auch mal Spitze gekauft, aber weiter bin immer noch nicht...
    Dein Shirt gefällt mir sehr gut, steht dir!
    Auf deine Hosenpläne bzw. Ergebnisse bin ich gespannt, wird das dann deine allerallererste Hose? Ich erinner mich noch an einen Kommentar von dir bei meinen Schlafshorts (vor nem Jahr oder so), dass du noch nie ne Hose genäht hättest :-)
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, ich schließe mich ebenfalls an. Die weiße Spitze liegt hier und harrt seiner Dinge. Ich habe allerdings auch letztes Jahr schon einen Spitzenpulli genäht: http://pulsinchen.blogspot.de/2013/11/bethioua-aus-viskose-mit-spitze.html
    Ich mag die Kombi gerne und habe auch heute im Blog noch darüber sinniert. Ich glaube das ist noch nicht out... Ich bin da auch nicht so up to date, aber ist das so wichtig?
    Dein Pulli sieht jedenfalls schön aus und ist super zur Jeans. Ich mag es wenn ein schlichtes Shirt "Struktur" hat.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Haha, ich kann hier schwarze Spitze bieten - und hautfarbene ;) Ich will sie auf Jersey nähen oder zumindest damit kombinieren. Seit dem Frühjahr übrigens erst. Danke, liebe Sindy, dass du mit deinem hübschen Shirt etwas Motivationshilfe leistest! :) Es gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße, Annemarie

    AntwortenLöschen
  7. Klar gibt es den Trend noch und wenn nicht dann kommt er bestimmt bald wieder! oder du hast ihn mit diesem tollen Shirt wiederbelebt :) Coole Idee mit dem Flohmarktteil :) hast du echt was schönes draus gemacht :)
    Jetzt bin ich gespannt auf die passenden Hosen dazu ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Das Tolle am Selbernähen ist ja, dass man von Trends unabhängig ist. Dein Spitzenshirt steht Dir jedenfalls sehr gut! Und ein Upcycling-Projekt ist es auch noch, das finde ich auch immer spannend :-)
    A propos Trend: Fledermausärmel kann ich mir bei mir immer noch nicht vorstellen, obwohl ich immer wieder schöne Beispiele sehe - wie jetzt hier bei Dir! Da gefällt mir, dass das "Fledermausige" nicht zu übertrieben ist, und die überschnittenen Schultern sehen auch toll aus :-)

    GLG, Steffi

    P.S.: Ich denke ständig übers Hosennähen nach ;-)...

    AntwortenLöschen
  9. Ob vermeintlich in oder vermeintlich out ist doch vöölig unerheblich solange Dir Dein Kleidungsstück gefällt. Vielleicht begründest Du auch einen neuen Trend ;-) Das Shirt ist klasse, ungewöhnlich in der Ringeloptik aber ganz große Klasse! Ein echtes Lieblingsstück. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. *WOW* Wie toll!!! Ich finde es steht dir Prima!!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!