Der Herbst steht vor der Tür: wie wäre es mal mit einer Hose, anstatt Rock?

10:49 Mein gewisses Etwas 9 Comments

Huch, da bin ich schon wieder .. Zwei Einträge hintereinander sind bei mir ja eher selten, aber bei diesem Thema kann ich gerade nicht widerstehen: Hosen.

Ich trage mich ja schon länger mit dem Gedanken, doch die ein oder andere Hose für mich zu nähen. Meine Röcke sind zwar toll, aber manchmal gibt es eben schöne Shirts, die einfach besser zur Hose als zum Rock passen. Frau Emma von gestern ist da das prominenteste Beispiel. Noch schrecke ich vor all den Passformanforderungen zurück, doch das soll ich sich in naher Zukunft ändern.

Bereits während der Umbauphase habe ich eine befreundete Schneiderin kontaktiert und mit ihrer Hilfe begonnen, einen Grundschnitt für meine Hosen zu entwickeln. Nun möchte ich bald wieder auf sie zugehen, um die Arbeit erfolgreich zu beenden.

(Hoch-) Motiviert bin ich vor allem wegen dieses tollen Outfits.

Moun

Moun
Genauso wünsche ich mir meinen Herbst: Kurze Shorts, Strumpfhose, Stiefel und ein schönes Shirt.

Auch das folgende Modell oben links sieht interessant aus. Es gefällt mir sogar noch ein bisschen besser als das vorherige. Ich glaube es liegt daran, dass sie etwas pumpiger wirkt, da sie weiter geschnitten und dann am Saum wieder "eingefangen" wird. So hab ich mir das vorgestellt.

La Thai qui Riz
Rausgesucht habe ich mir einen Buraschnitt aus der Ausgabe 07/2013. Klick. Sieht aus, als könnte das mit uns beiden passen. Hoffe ich zumindest. Aber ich denke, dass ich mit meinem Grundschnitt auch bei Burdaschnitten keine großen Probleme haben werde .. Sonst bin ich bei der Passform da ja immer vorsichtig.

Nun schleiche ich schon die ganze Zeit um das Thema Stoffwahl herum. Tja, da bin ich mir noch nicht sicher. Tweed würde mir schon gut gefallen, aber so richtig passt es nicht in meinen Kleiderschrank. Ein schöner dunkelblauer Baumwollstoff wäre auch hübsch und das i-Tüpfelchen zu meinen Shirts. Blau geht hier ja eh immer gut .. Dem Thema werde ich mich also in der nächsten Zeit intensiv widmen.

Wichtig ist bei mir, dass die Hose nicht zu tief geschnitten ist. Sie muss den Bauch ein wenig mitnehmen und mit einem schönen großzügigen Bund zurückhalten, dann fühle ich mich wohl. Alles andere darf ganz klassisch sein: Reißverschluss und Knopf dazu. Fertig.

Passend zu meinen Plänen ruft Meike von crafteln den Hosen-Näh-Herbst aus. Kein Sew-Along im klassichen Sinn, eher ein, "wir arbeiten an einem gemeinsamen Thema und treffen uns regelmäßig, um unsere Erkenntnisse mit anderen Interessierten zu teilen", aber gerade deswegen eine schöne Sache und bestimmt, unglaublich inspirierend.

Da bin ich doch gern mit dabei und freue mich schon ein bisschen auf einen hoffentlich goldenen Herbst und meine neue kurze Hose.

Und Ihr? Wollt Ihr auch mal probieren eine Hose zu nähen?

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Ich bin sehr gespannt, wie es bei dir weitergeht! Für mich habe ich 2014 ja zum Jahr des Rocke/Kleides auserkoren, aber mitlesen und Input aufsaugen werde ich auf jeden Fall :-)
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sindy, das klingt sehr spannend! Ich werde Deine Erfahrungen (und die der anderen Teilnehmerinnen vom Hosen Sew Along) sehr aufmerksam verfolgen, denn das Thema reizt mich sehr. Wann ich Zeit dazu finde, weiß ich noch nicht, aber ich lass Euch mal austesten :-)
    Deine hier gezeigten Hosenmodelle gefallen mir sehr; Shorts hab ich bisher immer nur im Sommer getragen, aber doch, mit Strumpfhose drunter, das hat auch was! ... Tweed fände ich sehr schön, aber wenn Du Dich für (dunkelblaue) BW entscheidest, hast Du eine Ganzjahres-Hose, auch nicht schlecht...
    Lange Hosen würden mich aber besonders reizen, bloß wird da die Entscheidung noch schwerer: Gerades Bein, Enges Bein, ausgestelltes Bein.....
    Nun ja, jetzt geht es morgen erst mal in den Urlaub - juhu! - und danach kommt der Nähherbst! :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Shorts mit Strumpfhosen-dazu versuche ich meine Tochter im Herbst auch immer zu überreden, weil sie sehr gerne Shorts trägt und ich die winterliche Variante mit Strümpfen sehr hübsch finde. Im letzten Jahr hatte ich damit keinen Erfolg, aber vielleicht in diesem...
    Den Shortsschnitt, den du dir ausgesucht hast, habe ich meiner Tochter letztes Jahr als Sommerhöschen genäht und sie liebt die Shorts.
    Tweed fände ich auch sehr hübsch, gibt es doch mittlerweile in allen möglichen Farben, damit die Hose kombifreundlich bleibt. Vielleicht wirst du ja fündig. Und dunkelblaue BW ist auch keine schlechte Wahl.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich bräuchte da eher was aus Wolle, einfach für die Wärme am Po. Ansonsten finde ich die beiden unteren Wintershorts am besten. Hach, da kriege ich doch auch gleich wieder Lust eine Hose zu nähen, auch wenn es immer mit Aufwand verbunden ist.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Auf diese Hose freu ich mich!
    Ich erinner mich an eine "Wintershorts" die ich mal hatte - dabei war total wichtig, das die gefüttert war. Mit ungefütterten kurzen Hosen gab es, meine ich mich zu erinnern, Probleme mit Hochrutschen und an den Strumpfhosen kleben. Nur so als Tipp.

    Und für die Suche nach einem passenden blauen Stoff drücke ich beide Daumen. Ein passendes Blau zu vorhandenem Blau zu finden ist gar nicht so einfach. Ich finde ja, Jeans geht immer, aber wenn es etwas anderes sein soll, brauchst du echt viel Glück.
    Viel Glück also!

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee, Dir eine kurze Hose zu nähen! Auch ich stelle mir das sehr, sehr schick und durchaus herbsttauglich vor.
    Kurze Hosen haben vor allen Dingen den großen Vorteil, dass sie nicht so viel Stoff verbrauchen, und man kann eher mal eine Probehose mehr nähen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. oh ja, das ist ein schönes Outfit, kann ich mir gut an dir vorstellen!
    Bin auf deine Umsetzung gespannt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ob ich auch 'ne Hose will? Na klar, deshalb hab mich mir ja auch eine gekauft (hähä, kleiner Scherz am Rande), aber eine zu nähen, das wär mein Traum... Gerne würde ich mir eine nähen, aber wahrscheinlich nicht in diesem Herbst. Da kommen erst mal andere Pläne dran. Ich schätze, ich mach das im neuen Jahr.

    AntwortenLöschen
  9. Meine erste Herbstshorts ist am Start und wird bereits innig geliebt! Danke für die Inspiration!
    Einen schwarzen Wollstoff habe ich noch hier, das reicht sicher noch für eine kurze Hose mit Bundfalten...mal sehen.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!