Auf meinem Nähtisch

15:05 Mein gewisses Etwas 4 Comments

Ja, es gibt mich noch. Und ja, so ein Baby schläft zwar noch sehr viel, bringt aber doch enorm viel Abwechslung in meinen Alltag. - Wer hätte das gedacht? - So viel Abwechslung, dass so manche Sachen schlicht und ergreifend auf der Strecke bleiben. In diesem Fall mein Blog. Denn wäre es nicht mein Blog, so wäre es das Nähen. Und das geht nicht. Nähen ist, wie schon so oft bemerkt, ein fester Bestandteil meines Seelenheils.

Und so nähe und probiere ich weiterhin vor mich hin und hoffe, Euch die Ergebnisse bald zeigen zu können.

Hier schon einmal ein kleiner Einblick, was sich derzeit auf meinem Nähtisch tummelt.

Erinnert Ihr Euch noch an das Streifenshirt mit Spitzenpasse? Als ich es damals im Secondladen kaufte und von Größe XL auf M verkleinerte, war es doch schon ziemlich alt. Mittlerweile kann man es als ausgeleiert (und zu kurz) bezeichnen. Da es mir aber immer noch so unglaublich gut gefällt, wird nun einfach der labberige Baumwollstoff ausgetauscht.


Heißt, Passe abtrennen, Streifenstoff neu zurechtschneiden und annähen.


Dann brauche ich dringend eine schöne neue Tasche, die 1. wasserfest ist (die nächste Regenzeit wird sicherlich bald da sein) und die 2. sowohl an den Kinderwagen passt, als auch ohne stilvoll tragbar bist. Die Größen- und Stoffwahl ist abgeschlossen. Nun folgt das Feintuning.


Bei der Stoffsuche für die Tasche fiel mir dieser tolle Jersey in die Hände und blieb an meiner Chinohose kleben. Ein wunderbares Paar die beiden. Nun fehlt nur noch ein schöner, lässiger Shirtschnitt und die beiden werden für immer vereint sein.

 
Zugeschnitten habe ich auch ein luftiges Sorbetto-Top von Colette Patterns. Schlicht weiß mit Spitzensaum. Da sollte ich mich mit der Fertigstellung ranhalten, bevor der Sommer endgültig vorbei ist.


Tja so sieht's aus.

Nebenbei gibt es ja auch noch unseren Umbau, um den sich der liebste Mann ganz großartig und derzeit leider so gut wie allein kümmert. Aber es geht vorwärts und ein aktueller Post dazu folgt ganz bald.

Ich hab Euch nicht vergessen, auch wenn ich derzeit so gut wie nie zum Kommentieren komme. So ein Baby ist aber auch einfach zu niedlich und muss ständig angestarrt und geknuddelt werden. Da ist auch ganz schnell einfach mal so der Tag vorbei und man hat noch nichts von dem gemacht, was eigentlich geplant war. Und ja, das ist auch gut so und macht unglaublich viel Spaß!

Bis bald, Ihr Lieben!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Liebe Sindy!
    Es ist doch ganz normal, dass man mit Baby zu "Nichts" kommt - außer zum Baby eben! :-) Und wie Du sagst: Das muss so ein :-)
    Ich finde ja, dass Du trotzdem schon sehr weit bist, wenn Du schon wieder so viele Projekte in Angriff nimmst. Von der Tasche bin ich jetzt schon schwer begeistert! Sind das Lederhenkel?
    Ein Sorbetto-Top wollte ich auch schon länger mal nähen, hab dann aber doch immer gezögert, weil viele schreiben, dass es eher "kastenförmig" ausfällt. Aber das Shirt mit der Spitzenpasse verdient auf jeden Fall eine Neuauflage!
    .... Bloß bei diesem wirklich BUNTEN und wirklich GEMUSTERTEN Jersey musste ich, ehrlich gesagt, kurz stutzen. :-) Da bin ich jetzt sehr neugierig, wie der vernäht und angezogen aussieht! :-)
    Ich wünsch Dir noch einen ganz schönen Tag (ich hab heute Kinder-frei und sollte jetzt endlich weg vom PC und hin zur Nähmaschine!)
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. das kleidchen! und diese tasche erst! wah, die möcht ich auf der stelle auch haben :) toll.
    blog kann warten, da hast du so recht. hach, und hauptsache, es geht euch gut.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Na meine Liebe,

    jaja die Zeit ;) zum mailen bin ich auch noch nicht gekommen, hab dich nicht vergessen, nur Terminfindung ist etwas schwierig.

    Das Streifenshirt ist wunderbar, nähst du dann die neuen Streifen quer an? Ich suche so einen Stoff schon lange in rot...

    Auf die Tasche bin ich auch schon ganz gespannt. Schöner Stoff. Der Jersey ist wirklich,ähm... sehr lebhaft :) Ein schlichter Schnitt mit überschnittenen Ärmeln?! passt bestimmt gut.

    Das Sorbetto-Top habe ich schon genäht, es ist eher kurz und ich trage es zu Jeans. Geplant ist auch noch eine gepunktete Variante mit Bubikragen. Sieht mit Taillenrock auch sehr schick aus.

    Genieß die Zeit. Ich drück dich aus der nahen Ferne und hoffe wir sehen uns bald!

    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Schööööön!! Ich drück dich! Und wünsche dir noch ganz viel Spaß beim anstarren! ;) GLG Dany

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!