Nestbau Teil 1: Ein neues Nestchen für den Stubenwagen

08:12 Mein gewisses Etwas 17 Comments

Seit klar ist, dass es womöglich keine vier Wochen mehr bis zur Ankunft des Baby-Mädchens dauert, müssen noch die letzten Vorbereitungen abgeschlossen werden. Zuerst die förmlichen Sachen wie die Vaterschaftsanerkennung und jetzt noch die zum Wohlfühlen.
Also wird das heute nix mit der geplanten Teilnahme am MeMadeMittwoch ..

Ganz vorn dabei: Ein schönes neues Nestchen für den geschenkten Stubenwagen.
Eigentlich bin ich ja kein Typ für so einen Wagen, aber nachdem es sich bei unseren derzeitig begrenzten Platzverhältnissen und einer aktiven 4jährigen einfach anbietet, nahm ich das Angebot an. So können wir unseren Nachwuchs bequem in ein anderes Zimmer schieben, wenn es Ruhe braucht.



Warum ich das Nestchen neu genäht habe? Weil ich mit Gelbtönen und niedlichen Bärchen einfach überhaupt nichts anfangen kann .. Was meint Ihr? Bin ich da zu sensibel?


Egal wie, für mich stand einfach fest, wenn schon Stubenwagen, dann in (meinem) Schön. So kann ich ganz viele Bilder vom schlafenden, lachenden oder schreienden Baby-Mädchen machen und ärgere mich hinterher nicht, dass die Teddys auch unbedingt mit aufs Bild drängten .. Nun fehlt noch der Himmel, den ich einfach aus Baumwollleinen (Eierschale) von Stoff&Stil nähen werde. Dann bin ich zufrieden.

Das Nestchen näht sich übrigens ganz einfach:

Zuerst das alte Nestchen auftrennen und die Vlieseinlage rausnehmen. Anhand ihrer Maße eine Vorder- und eine Rückseite aus dem neuen Stoff zuschneiden. Meine Vorderseite ist der schöne Retro-Blumenstoff. Für die Rückseite habe ich einfaches Baumwollleinen genommen. Die sieht man dann im Wagen eh nicht.

Die Vorderseite legt man auf das Vlies. Darüber die Rückseite. Ergibt dann folgenden "Stapel":

1. Vlies
2. Vorderseite mit der schönen (rechten) Seite nach oben, linke Seite liegt auf dem Vlies
3. Rückseite - linke Seite nach oben, rechte liegt auf der Vorderseite

Dann die langen Seiten schließen und zwischen Vorder- und Rückseite wenden. Das Vlies gehört in diesem Fall zur Vorderseite. Zuletzt die kurzen Seiten zusammennähen. Und fertig.

Sollte jemand Interesse an dem Bärchenstoff haben, zögert nicht, nur weil wir nicht den gleichen Geschmack haben, schreibt mich einfach an. Ich würde mich freuen, ihn in dankbare Hände abgeben zu können!! Und das bevor das kleine große Mädchen darauf aufmerksam wird und ich ihn nie wieder los werde ;)

Aber heute wird dann hoffentlich doch noch das Knopfleisten-Shirt fertig. Dann kann ich morgen erstmals am RUMS teilnehmen. Auch nicht schlecht.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Also, ich kann verstehen, dass Du etwas anderes haben wolltest. Ich mag Bärchen und Häschen und das andere Getier auf Kindertextilien meistens auch nicht. ;)
    Den Stoff, den Du ausgesucht hast, finde ich toll und zusammen mit dem schlichten Himmel wird das Bett gemütlich und einfach schön aussehen.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Deine Abneigung gegen aufdringlich-lächeknde Pelztierchen jeglicher Art auf Babysache kann ich nur zu gut nachvollziehen!!! Das neue Nestchen ist 1000mal schöner als das alte. Da wird sich euer Knirps sicher wohlfühlen und Du wirst sehen, Bilder von einem weinenden Babymädchen wird es darin bestimmt nicht geben!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!
    Da hätte ich auch was anderes genäht!
    Nur noch 4 Wochen!! Ich seh dich noch beim ersten Schwangerschaftspost :-)
    Alles Gute!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Das kann ich voll und ganz nachvollziehen!!! Bärchen sind sooooo -.-!!!
    Das neue Nestchen ist wirklich toll!! Und passt voll zum Wagen! Wir haben ja auch einen! ;) Wegen unserem Wirbelwind! =) Ich schick dir liebe Grüße und wünsche dir einen schönen ersten Mai! =)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sindy, ich habe es seinerzeit genauso gemacht. (Obwohl nichtmal Bärchen auf dem Originalstoff waren...) Ich finde das Wägelchen übrigens schön! Die Möglichkeit, es umher zu schieben, habe ich persönlich nie genutzt. Aber ich hatte auch kein umherspringendes Geschwisterchen in der Nähe...Liebste Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte es auf jeden Fall auch neu genäht. So sieht es viel schöner aus. Und nur noch 4 Wochen...die Zeit wird schnell rumgehen.
    Schade übrigens, das wir uns nicht beim Nähtreff kennenlernen konnten, aber vielleicht klappt es ja später mal.

    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön und der Stubenwagen schaut so schön kuschlig aus! Ich finde Bärchen so richtig *nörgs*, die gehen gar nicht. Da kann ich das voll und ganz nachvollziehen...... Ich mag den ausgesuchten Stoff sehr gern, so schön unaufgeregt, keine Knallfarben...

    Alles Liebe, *lini*

    AntwortenLöschen
  8. Dein Stubenwagen gefällt mir - in so einem lag ich auch... wir werden aber keinen haben.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  9. Bääähhhh, Teddys! Die gehören so langsam aber auch ganz weit weg verbannt... wahrscheinlich werden sie in 10 Jahren wieder modern *örgs* Sieht sehr gut aus, das neue Schlafparadies,da wird sich deine Bauchmaus bestimmt wohl fühlen!
    Liebe Grüße,
    Solveig

    AntwortenLöschen
  10. Die Teddys sind doch süüß;) nee im ernst- jetzt ist es euer Stubenwagen! Voll schön geworden!

    AntwortenLöschen
  11. Sieht richtig toll aus und wenn es zu Deinem Wohlbefinden beiträgt, dass keine Bärchen drauf sind, dann erst recht. Ich hätte wahrscheinlich die Bärchen ignoriert in der Befürchtung/Vorahnung, dass das Kind sowieso nie im Stubenwagen/Wiege schläft und wenn dann sowieso nur wenige Monate und es der Arbeit nicht Wert wäre. ;-) Da bin ich zu pragmatisch und weniger auf's Schöne aus. ;-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die Einstellung kenne ich gut ;) Normalerweise überlege ich auch erst ganz genau, ob sich die Näherei lohnt, oder nicht. In diesem Fall hat sie sich schon gelohnt, wenn das Babymädchen einmal ohne Bärchen im Stubenwagen gelegen hat.

      Liebe Grüße
      Sindy

      Löschen
  12. oh, liebe sindy, da bin ich ganz bei dir in sachen stoff - so hübsch ist der, den du ausgewählt hast für das nestchen; einen feinen fotohintergrund wird der abgeben. ich habe unseren stubenwagen - meine tante lag übrigens als erste vor rund 65 jahren drinnen - bei beiden kindern sehr geschätzt; beide recht tüchtige brüllerlein, die sich (manchmal) zumindest durch schubenwagengeschunkel beruhigen ließen. vier wochen noch, huch, wahnsinn.
    ganz liebe grüße von ulma und danke für deine immer so lieben worte, die mir eine unheimliche freude bereiten. alles beste dir!

    AntwortenLöschen
  13. Habe ganz lange bei dir rumgestöbert....
    Der Umbau ist so spannend, dein Genähtes sehr schön und dann auch noch bald ein Baby...!
    Wir hatten auch einen Stubenwagen.... Wegen fehlender Nähfertigkeit "nackig", nur mit so einer Art Bettwurst, aber so konnten auch Kleinere rein schauen....und das Baby soweit möglich etwas rausgucken... Bärchen sollten Babies erspart bleiben...; )
    Ich habe ihn viel genutzt, sie wachsen nur so schnell....
    Alles Gute dir!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  14. Teddys finde ich ja prinzipiell nicht schlecht. Aber in dem Design... nee. Da sind deine Blümchen doch um einiges schöner!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  15. du hast ja soooo recht was die teddys angeht, bin auch eine anti-teddybär-und-babyblau-werdende-mama. so sieht der wagen doch viel schöner aus!!

    AntwortenLöschen
  16. Anonym2/1/16

    Hi !
    Ich habe den gleichen Stubenwagen, nur leider kein Nestchen mehr, um damit Mass zu nehmen. Ich wäre dir doch sehr dankbar, wenn du mir die Masse nennen könntest. Dann wird das Nestchen -und der Stubenwagen- noch fertig fürs erste Enkelkind im März ;)
    Bei uns ist es ein Schildkrötenstoff den meine Tochter sich selbst fürs Baby ausgesucht hat ;)
    LG Annette

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!