Das Fashionary oder ein gemütlicher Sonntagvormittag im Hause Fisher

23:31 Mein gewisses Etwas 4 Comments

So viel Zeit ich gerade auch habe, so schwer fällt es mir, mich länger als 30min auf etwas spezielles zu konzentrieren. Sei es Emails schreiben, Bloggen, Nähen oder Tapete entfernen. Ganz schnell komme ich an den Punkt, dass ich einfach nicht mehr weitermachen kann. Dann brauche ich etwas Bewegung, Mittagsschlaf oder muss einfach etwas anderes machen. Ja, ich merke nun wirklich, wie stark mein Körper mit der Schwangerschaft beschäftigt ist. Noch zwei Wochen ..

Also stöbere ich oft durchs Internet und sammle Inspirationen für die Zeit DANACH. Outfits, Schnittmuster .. Alles was gefällt wird gepinnt. Ein wahrer Quell der Inspiration ist dabei natürlich der Me-Made-May 2013. Die Teilnehmer tragen jeden Tag mindestens ein selbstgemachtes Teil und posten dann ihre Bilder bei  flickr. Ein richtiger Genuss, sich die Bilder anzuschauen und die Schnittmuster getragen im Alltag zu bewundern.

Über die Teilnehmerin Rhinestones and Telephones bin ich dann auf das Fashionary aufmerksam geworden .. (Eine Art Fashion-Tagebuch, in dem man mit dünn vorgedruckten Vorlagen Outfits skizzieren kann.)

Bild via Fashionary

und darüber wiederrum auf das Paper Doll Project von Handmade by Carolyn. Sie dokumentiert ein ganzes Jahr mit selbstgenähten Kleidungsstücken anhand der Vorlagen des Fashionary.

Bild via Handmade by Carolyn
Eine tolle Idee. Natürlich war ich gleich angefixt und überlegt lange hin und her, ob ich so ein Fashionary auch füllen würde. Oder ob das Büchlein dann am Ende doch nur in der Ecke liegt.

Schön, dass auf der Seite auch drei Templates für Mann und Frau angeboten werden. Ein guter Einstieg und gleichzeitig Test, wie viel Spaß das Zeichnen der eigenen Kleidung wirklich macht.

Und so saßen das kleine große Mädchen und ich am Sonntag ganz entspannt am großen Tisch und zeichneten Outfits. Ich begann meine selbstgenähte Kleidung zu dokumentieren. Meine Tischnachbarin malte einfach so drauf los.


Mit einem tollen Ergebnis, wie ich finde. Sieht doch wirklich ein bisschen aus, als ob ein Designer am Werk war, oder?


Ich bin noch nicht ganz fertig, hatte aber richtig viel Spaß beim Zeichnen und Ausmalen.


Nun sehe ich u.a. viel besser, welche Kombinationsteile mir noch fehlen. Viele meine selbstgenähten Kleidungsstücke sind leider Einzelstücke, die sich mit nur wenig kombinieren lassen. Die toll gemusterten Shirts z.B. passen häufig nur zu Jeans. Also identifziere ich erst einmal meine Me-Made-Lieblinge und konzentriere mich darauf, in Farbe und Form passende Kleidungsstücke zu planen und zu nähen.

Und wenn sich die Templates durchgesetzt haben, schaff ich mir vielleicht doch irgendwann noch ein Fashionary an ..

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Liebe Sindy,
    das ist ja eine schöne Idee!
    Und das mit der Schwangerschaft kann ich absolut nachvollziehen! Alles ging nur noch in kleinen Dosen und an dem Tag, an dem ich gar nicht mehr nähen wollte, kam der Kleine ;)

    Ich wünsche dir alles Gute!!!

    liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ein fashionary! Wie toll, für so was kann ich mich immer begeistern! Eine nette Idee, um es vielleicht auf die Geburtstagswunschliste zu setzen....
    Die letzten Tage der Schwangerschaft und das Warten auf's Baby fand ich auch zermürbend. Und die vielen Nachfragen allerseits...Ich habe letzte Woche an dich gedacht, als kein Post mehr kam....vielleicht, hm....oder doch nicht? Ich drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen für den Endspurt,
    lG Christina
    PS: vielen Dank für den Tipp mit der Leinenhose, habe ich direkt mal nachgeschlagen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie toll! :.)

    Ich habe hier eine App zum Klamotten-Kombinieren, aber benutze sie nie, weil zu aufwändig. Aber die Vorlagen wären vielleicht was für mich. Die schaue ich mir gleich noch mal genauer an. Danke dir!

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja ein interessantes teil, was sich zum kleiderschranküberblickbehalten auch eignen würde... nur ob ich so fleißig wäre, es zu führen?
    sei liebst gegrüßt von birgit, die für den tipp dankt und deinen bauch von ferne streichelt;)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!