Frühlingsprojekte und Puppenausstattung

20:51 Mein gewisses Etwas 5 Comments

Und eh man sich versieht, sind seit dem letzten Eintrag 2,5 Wochen vergangen .. Das ist mir, glaub ich, noch nie passiert ..

So ist das, wenn einen das reale Leben voll im Griff hat. Morgens/Mittags Bau, nachmittags Kind, abends all das, was unbedingt noch erledigt werden muss. Wie z.B. die Organisation des vierten Geburtstages inkl. großer Kindergeburtstagsfeier und unser erster Flohmarkt im Kindergarten. Dazu noch einmal wöchentlich der Geburtsvorbereitungskurs und schon bleibt keine Zeit mehr für andere Dinge.

Heute habe ich es aber endlich geschafft, den Frühling bei uns einzuläuten. Wie das geht? Ganz einfach! Man nehme alle Langarmshirts, die Dank des Hitzekindes den ganzen Winter unbeachtet im Kleiderschrank lagen, schneide ihnen die Ärmel ab und versäubere diese. Und schon hat man genügend Kurzarmshirts für den Frühling/Sommer. Und was sagte das kleine Mädchen als es mitbekam, was ich da tat? "Aber Mama, dann hab ich ja gar keine Langarmshirts mehr. Ich will die doch noch anziehen!" Ach echt? Jetzt auf einmal? Gemein sind sie, die kleinen Mäuse!! Zum Glück hatte sie das am nächsten Tag schon wieder vergessen ..


Den Verschnitt könnte man doch bestimmt gut als Stulpen für den Nachwuchs verwenden, was meint ihr? Oben und unten ein Bündchen ran und fertig?

Dazu entstand in der vorletzten Wochen als geheimes Geburtstagsgeschenk eine Ausfahrgarnitur für die Lieblingspuppe. Die war nämlich noch immer mit Sommersachen ausgestattet und fror schrecklich auf dem Weg in den Kindergarten.

In der Restkiste fand sich ein altes, noch auf seine Bestimmung wartendes Sweatshirt und im Stoffregal ein perfekt passender Blümchenjersey. Die Schnitte fand ich bei klimperklein. Dort aber leider nur für 30cm große Puppen. Die Lieblingspuppe misst aber 45cm. Seufz .. Also hieß es Schnitte anpassen und hoffen, dass ich mich dabei nicht vertue.


Als erstes schusterte ich mir einen Schnitt für einen Overall zusammen. Vorlage war die Jacke der klimperklein'schen Erstausstattung. Einfach nach unten verlängert und zusammengenäht. Fertig. Zu schließen mit KamSnaps und für die pädagogische Note am Hals mit 2 Bändchen. Mein Plan ging auch gleich auf und innerhalb 24h konnte das kleine Mädchen schon einen Knoten binden. An der Schleife arbeiten wir noch ..


Dazu noch eine bequeme Hose im bewährten Knickerbocker-Stil ..


.. ein Jäckchen, welches sogar richtig gefüttert ist ..


.. und dazu noch Mütze und Schal.


Die Begeisterung war groß, bis der Puppenmama auffiel, dass sich im zweiten Paket "nur" ein Puzzle befand und nicht, wie erhofft, die noch fehlenden Hand- und Winterschuhe. Zum Glück hatten wir äußerst liebe Gäste zum Kindergeburtstag, die diese noch mit einer Eilsendung einfliegen ließen.

Schön war es, das reale Leben, aber auch fürchterlich anstrengend. Bis gestern war ich einfach permanent müde und bin jeden Abend vor 21 Uhr ins Bett gegangen. Heute geht es zum Glück schon wieder besser und ich freue mich auf ein Nähprojekt für mich, bevor es mit der Kinderausstattung weiter geht. Der Frühlings-Cordrock ist schon fertig, fehlt nur noch das Streifenshirt. Da setz ich mich gleich noch ran.

In den nächsten Tagen schaffe ich dann hoffentlich auch mal wieder eine ausführliche Blogrunde. Ich bin schon gespannt, was sich bei Euch alles getan hat.

Seid liebst gegrüßt!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Wie hübsch! Sehr gelungen. Und wie wär's denn - neue Langarmshirts nähen? Damit beschäftige ich mich zur Zeit...

    Liebe Grüße!
    Catrin

    PS: Shop ist offen ;-)
    (Link im Blog.)

    AntwortenLöschen
  2. Mach dir keinen Kopf! Mir wäre das schon ohne dicken Bauch alles viel zu viel auf einmal.
    Kindergeburtstag, Renovierung EINES Zimmers, Arbeiten und der ganz normale Wahnsinn haben mich in den letzten Wochen auch ziemlich in der Mangel gehabt.

    So, und jetzt wünsche ich dir eine geruhsame Nacht! Schlaf gut, Sindy! :.)

    AntwortenLöschen
  3. voimani15/3/13

    Ach, das sind ja hübsche Nähprojekte gewesen. Und müde sein ist doch eh okay, und schwanger erst recht...
    Die Stulpenidee finde ich gut, aber ich würde Wendestulpen machen, also immer zwei Ärmel ineinander stecken. Denn ich denke einlagig sind die nicht wirklich warm genug. Naja, wobei es ja irgendwann auch wieder warm werden soll.

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß deine Puppenausstattung. Das erinnert mich so an meine Kindheit. Meine Oma ist gelernte Näherin und die hat mir in jeder freien Minute auch Puppenkleider genäht. So dass der Schrank der Puppe fast platze :-)

    Deine Kombi ist klasse geworden.
    Auch die Idee mit den T-Shirts find ich top. Für den Herbst ist Sie eh rausgewachsen.

    lg Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sindy!
    Ich staune über diese wundervolle Puppenausstattung! Das würd ich alles sofort einem echten Kind anziehen! :-)
    Sonst: DStress Dich nicht, lass es Dir gut gehen! Ich versuch, bald ein e-mail zu schreiben, wie versprochen. Aber wir haben hier am Sonntag noch einen 5. Geburtstag...
    Alles Liebe, Steffi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!