Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ..

13:56 Mein gewisses Etwas 4 Comments



Ein historisches Ergeignis: Das kleine Mädchen entwirft ihren ersten Schnitt! Sie weiß nicht, was daraus werden könnte, aber das ist nicht so wichtig. Hauptsache, sie macht das, was die Mama macht .. Nun wünscht sie sich sehnlichst eine Nähmaschine, mit der sie ganz viele Sachen für ihre Puppen nähen möchte.

Am besten ich kaufe mir eine neue und sie bekommt meine "alte". Dann haben wir beide etwas davon, oder? ;)

(Übrigens ein schönes Beweisbild für die Ärmelkürzaktion. Sobald sie nach Hause kommt, reißt sie sich die Sachen vom Leib, inkl. Strümpfe. Und das bei 21°C .. Ich ahne Schlimmes für den Sommer.)

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Sehr süßes Bild! Ich finde es schön, dass wir so ein Vorbild sein können.

    Die Frauen von früher haben zwar auch genäht, aber eben eher aus der Notwendigkeit heraus und nicht zum Vergnügen. Der Spaß am Werkeln überträgt sich da einfach. Da kann man zum Glück nix gegen machen :.)

    AntwortenLöschen
  2. :-) Was es wohl werden wird? Wie schön das zu sehen. H. hilft bisher nur bei der Stoffwahl. (alle rausziehen und dann wählen...grrr)
    Es gibt wohl solche Warmblüter - meinem Mädchen würde ich was husten... sie ist immer eher dick eingepackt. mich fröstelt es jedenfalls beim Anblick ;-) LG, frohe Ostern, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Das macht sie ganz richtig. Und der Nähmaschinenplan klingt nur konsequent.. du hast gar keine Wahl :)

    AntwortenLöschen
  4. ach, das ist so lieb. da kann man sich ein wenig stolz nicht verkneifen oder? (und wenn man noch so sehr nicht die kinder auf die eigenen bahnen drängen will.)
    liebe grüße von ulma, die sich unheimlich gefreut hat über deinen letzten kommentar. danke.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!