Auf meinem Nähtisch

12:07 Mein gewisses Etwas 7 Comments

Mittlerweile könnte ich mich stundenlang bei pinterest aufhalten. Wenn man einmal eine Liste mit gleich interessierten Menschen aufgebaut hat, kommt man aus dem Inspirationsfluss einfach nicht mehr raus.

Für mich ein Segen, da ich mittlerweile lieber Outfits als vorgestellte Schnittmuster nachnähe. Natürlich brauche ich in den meisten Fällen noch immer ein Schnittmuster, an dem ich mich zumindest orientieren kann, aber ich liebe es, den Stoff dann so zu drapieren, wie ich es gern hätte. So dauert es um einiges länger bis ein Kleidungsstück entsteht, aber es macht auch so viel mehr Spaß!

Beim letzten Stoffkauf kam ich an einem helltürkisen groben Cordstoff nicht vorbei und überlegte seitdem, wie ich den wohl am besten umsetzen könnte. Dank pinterest habe ich eine schöne Variante gefunden, die ich gern nachnähen würde. Als Grundlage habe ich den Amy-Schnitt verwendet, den ich einfach im Stoffbruch ein bisschen erweitert habe. So bleibt genügend Platz für zwei größere Falten. Ob der Rock dann wirklich so fällt, wie mir das vorstelle, wird sich zeigen ..

Inspiration via pinterest

Auf meinem Streifzügen lief mir auch folgendes Shirt-Kleid über den Weg, was mir auch jetzt in der Schwangerschaft gut gefallen würde. Die Streifenvariante am Oberteil sieht toll aus und lenkt von der größeren Oberweite ab. So, wie ich es mag. Nach einigen Knoten im Kopf und der verlässlichen Hilfe des liebsten Mannes, ist das Oberteil geheftet und wartet darauf zusammengenäht zu werden. Als Grundlage habe ich meinen eigenen Shirt-Schnitt verwendet. Dazu habe ich ausgemessen, bis wohin das schräge Oberteil wohl am besten gehen sollte und habe den Teil separat ausgeschnitten. Das "Unterteil" werde ich dann einfach ein wenig weiter zuschneiden, raffen und annähen. Ob das so klappt, werde ich berichten ;)

Inspiration via pinterest

Wie ist das bei Euch? Lasst Ihr Euch lieber von Outfits oder Schnittmustern inspirieren?

Habt ein schönes Wochenende!!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Momentan inspiriert mich die Notwendigkeit :-)

    (Wachsende Kinder, wechselnde Jahreszeiten. Schlafanzüge, zum Beispiel, demnächst.)

    Im Ernst: Mal so, mal so. Wahrscheinlich tendenziell weder Schnittmuster noch Outfits, sondern Stoffe.

    Jetzt geh ich aber erstmal in die Stadt und kaufe neue Puschen für's Kerlchen, wie gesagt: Kinder wachsen. (Aber das wirst Du ja auch bald wieder beobachten können, in der rasanten Form, in der das bei Babys vonstatten geht.)

    Liebe Grüße!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Der Rock, der schaut echt toll aus! Ich glaube, so einen will ich aus dunklem Jeansstoff. Und das Streifenkleid nehm ich auch gleich :-)
    Aber zu Deiner Frage: Ich glaube, ich habe fast noch nie ein Schnittmuster genau so genäht, wie es ist, ich muss einfach immer was verändern und nach meinen Wünschen umbauen; deshalb versuch ich auch, lieber gleich die Schnitte selber zu machen. Also lass ich mich viel lieber von Outfits oder eben auch schönen Stoffen inspirieren! Dabei ist meine Liste schon sooo lang, ich versuche gerade, mich zu entscheiden, was am wichtigsten ist :-)
    So, Ein vielleicht recht wirrer Kommentar, aber es ist schon spät, und ich muss noch soo viel erledigen...
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. ja, ich lasse mich auch oft eher von outfits inspirieren, ich bin da also gaz bei dir :)
    und ich wünsche dir, dass dein rockvorhaben genauso wird, wie du es dir vorstellst! es klingt jedenfalls sehr durchdacht und ich bin gespannt :)

    liebste grüße
    halitha

    AntwortenLöschen
  4. ich habe dich getaggt http://neeltje-alma.blogspot.de/2013/02/ich-wurde-getaggteine-wichtige-sache.html . was ist das? eine nette art, die blogs, die man selber liest und die person dahinter besser kennenzulernen.ich würde mich freuen, wenn du mitmachst. lg neeltje-alma

    AntwortenLöschen
  5. von outfits bei pinterest lasse ic mich sehr gerne inspirieren.
    was für ein schönes wachsendes bäuchlein! das wohnbereich wird dann bald mit noch mehr leben gefüllt. sieht schon ganz gut aus! lg, éva

    AntwortenLöschen
  6. wow, toll sehen die sachen aus.
    ich machs mir leicht und folge dir einfach auf pinterest *kicher*. zum nähen komme ich momentan zwar leider fast gar nicht, aber inspiration ist immer eine feine sache.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  7. dieser rock ist aber ein traum..leider bin ich beim schnittumwandeln kein held..
    weist du ob es davon tatsächlich einen schnitt gibt?
    ein hübscher bauch...

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!