SWAP Zwischenstand 1. Januar

19:51 Mein gewisses Etwas 9 Comments

Wisst Ihr, was das schwerste an dem SWAP-Projekt ist? Das Finden der richtigen Stoffe ..

Wie so oft scheint z.B. einfach unmöglich, einen solch fein gepunkteten weißen Stoff für das Shirt in der letzten Reihe zu finden. Mittlerweile überlege ich aber eh, ob ich nicht von Pünktchen auf Streifen wechsle, da ja das Shirt in der zweiten Reihe schon "punktig" geworden ist. Und dann würde ja auch noch das in der dritten Reihe warten und soviele Punkte brauche ich dann doch wieder nicht. Obwohl mich die Kombination mit Grau noch nicht so richtig loslässt ..

Gern würde ich auch genau die Farben und die Qualität für das Shirt in der ersten Reihe finden, habe aber auch da schon fast aufgegeben. Was gäbe ich nicht alles darum, würde ich in der Nähe eines richtig großen Stoffgeschäfts wohnen. Aber selbst da wäre meine Suche wohl aussichtslos ..

Zumindest hatte ich beim örtlichen Stoffdealer Glück und habe den grauen Wollstoff für den letzten Rock gefunden. Das war ein wirklicher Glücksgriff. Sowohl von Qualität, als auch vom Preis. Er trägt sich ganz wunderbar und ärgert nur ein wenig, wenn er sich nachhaltig auf den dunklen Autositzen verteilt. Aber ich denke, da finden wir auch noch eine Lösung. Für den Schnitt habe ich mal wieder auf die altbewährte Amy zurückgegriffen. Hier zum ersten Mal mit flexiblem Bund.

Mit dem schwarzen Tellerrock habe ich nun endlich alle meine "Unterteile" fertig und freue mich, dass ich nun alle dank dem flexiblen Bund ganz oft tragen kann. Langsam habe ich wirklich keine Lust mehr auf offene Hosenställe, die ich mit langen Shirts verdecken muss.

Zu Blau, Schwarz und Grau lässt sich all meine Garderobe kombinieren und wenn dann der graue Wollrock dann im Frühjahr zu warm wird, nähe ich ihn mir einfach nochmal aus grauem Leinen. Mit Bündchen (also ohne Reißverschluss) ist so eine Amy wirklich ruckzuck genäht und passt bei mir einfach immer. Beide Röcke werde ich Euch dann bei den nächsten MMM genauer vorstellen!

Aber hier erst einmal meine aktualisierte Übersicht.


Ausblick

1. Reihe: Wie schon erwähnt suche ich noch immer nach schönem grünen Stoff.
2. Reihe: Komplett!
3. Reihe: Ich werde wohl ein einfaches blaues Shirt nähen und für den Cardigan werde ich einen orangefarbenen Pullover umarbeiten.
4. Reihe: Das Shirt wird gestreift (außer, ich finde noch einen fein gepunkteten Stoff) und der gelbe Pullunder liegt schon zugeschnitten hier.

Auch, wenn ich mit meinen SWAP-Projekten noch nicht ganz soweit bin, merke ich doch, dass sich meine Wahrnehmung zu meinen Nähprojekten nachhaltig geändert hat. Im Vordergrund steht vor allem jetzt in der Schwangerschaft die Kombinationsmöglichkeit. Ich möchte nicht ganz so viele Umstandssachen nähen, die ich dann vielleicht nächstes Jahr nicht mehr anziehe. Deswegen bin ich auch so glüchklich über die Röcke. Die werden mich auch nach der Schwangerschaft noch begleiten ..

Die anderen Zwischenstände findet Ihr heute z.B. wieder bei Immi. Da geh ich gleich mal stöbern!

Und natürlich wünsche ich all meinen Lesern noch ein gesundes neues Jahr mit ganz viele glücklichen Momenten und unendlich viel Lebenslust! Lasst Eure Träume wahr werden und genießt das Leben!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Wow, du bist ja schon richtig weit gekommen! Ich bin ganz großer Fan von dem SWAP-Projekt. Genähtes, von dem man wirklich nachhaltig was hat ist halt doch auch das, woran die Freude am größten ist. :-) Viel Erfolg bei den weiteren Teilen! Ich trage und nähe Röcke übrigens inzwischen fast nur noch mit Jerseybund. Das ist zu einfach, schnell und bequem, um es zu lassen. ;-) Dir auch ein frohes neues Jahr! Spannend wird es ja für dich auf alle Fälle. :-)

    Alles Liebe
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Da gebe ich Dir vollkommen recht. Es ist sehr schwer, passende Stoffe für die gewünschten Schnitte zu finden. Es hat bei mir lange gedauert, bis ich alle Stoffe gefunden habe. Sie sind aber nicht wirklich das, was ich mir vorstelle.

    Wie gesagt: ich finde Deine Vorgehensweise sehr interessant. Ich habe auch überlegt, im Jahr 2013 ein Outfit so zu "kopieren". Was mir besonders gut gefällt ist die dritte 3. Reihe. Außerdem finde ich das graue T-Shirt und den schwarzen Rock sehr schön.

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir.

    VG,

    Rong

    AntwortenLöschen
  3. Stoffe finden ist sehr schwierig, so geht es mir auch. Ich suche immer noch nach dem richtigen grün.
    Mir gefällt deine Kollektion gut. Ein wunderbares Beispiel ist das für tolle Kleidung für die Schwangerschaft und auch danach.
    Toll.
    Ein schönes neues Jahr.
    Mema

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ms. Fisher,

    bei dem grünen Stoff, sollte es ich um einen Jersey oder Sweat handeln, kann ich Dir entweder den Dawanda Shop http://de.dawanda.com/shop/diekleinemaus empfehlen, der Jersey den ich zuletzt dort gekauft habe (Uni Jersey petrolgrün) sieht genauso aus, wie der auf dem Bild.

    Einen dunkelblauen Jersey mit weißen Punkten, allerdings scheinen mir die Punkte kleiner habe ich bei Stoff und Stil gesehen, es ist allerdings kein Viskosejersey, so wie es auf dem Bild zu sein scheint. http://www.stoffundstil.de/Katalog/Mode.aspx?group_id=7516&articleid=29538

    Gerade habe ich noch Deinen Weihnachts-Résumé Post gelesen. Wenn ich es nicht genau wüßte, hätte ich gesagt, dass es meine Mutter war, die das Backblech sauber kriegen musste :-( Scheint in der Generation ein weit verbreitetes Virus zu sein.

    Und der Pullover ist toll geworden. Das Wasserfallshirt wurde bei mir gerade zugeschnitten, ich bin gespannt wie es ausfällt, stehe mit Burda ab und an auf dem Kriegsfuß, was die Größenauswahl betrifft.

    Ich wünsche Dir und Deinen Liebenein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

    Liebe Grüße,

    Valentina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das entweder bezog sich übrigens auch noch auf Stoff und Stil, dort ist der Jersey auch sehr empfehlenswert. ;-)

      Löschen
  5. Ich fahr die Tage zu Hilco in den Werksverkauf, soll ich da mal für dich schauen?

    Schreib mir einfach eine mail, für mehr Infos usw.
    Einfach an naehenundleben@sonnenkinder.org

    Lieber Gruß Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sindy,

    Dir und Deinen Lieben ein wunderbares neues Jahr!

    Schön, wie die Garderobe wächst. Und bleibt - im Gegensatz zum Bauch. Neulich habe ich auf dem Flohmarkt einen weißen Jersey mit kleinen roten und blauen Punkten mitgenommen. Allerdings ist das Stück zu klein für ein Erwachsenenshirt und hat die offenbar jahrelange, gefaltete Lagerung nicht ganz streifenlos überstanden. Wenn ich mal ganz viel Zeit habe oder auch kurz vor dem Wahnsinn stehe, wird wohl Unterwäsche für's Töchterchen daraus.

    Die großen Stoffläden sind auch nicht immer ein Segen - ich habe im hiesigen Geschäft schon viele Stunden verbracht, ohne am Ende etwas zu kaufen. Wenn man so viele Stoffballen befühlt hat, kann ich mich am Ende gar nicht mehr entscheiden... Fast immer fündig wurde ich im Alfatex in Kassel - Königsgalerie. Nur falls es Dich dort mal hin verschlägt... ;-) Da gibt es wunderbare Stöffchen. Auch ganz furchtbare, aber wir sind ja auch nicht die einzigen Kunden.... (
    Erinnerst Du Dich an das Lufbommjäckchen? Oder diesen Rock? Beides sind hochwertige Wollstoffe, die ich damals für 3€/m erstanden habe. Saisonende...

    So ganz ohne Stoffladen in der Nähe, das mag ich mir in der Tat auch nicht ausmalen. Ich kann ja beim nächsten Stoffkauf mal die Augen offen halten. Vielleicht richten wir einen Transfer zu den Jenaer Nähtreffen ein...

    Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  7. Anonym2/1/13

    Hallo Sindy,

    ich bin eine heimliche Leserin und muss jetzt einfach auch mal was schreiben! =:) Zunächst wünsche ich dir erst einmal alles Gute für das Neue Jahr, vor allem Gesundheit und viele schöne Erlebnisse! Eins ist ja schon dabei zu wachsen. =;) Nun zu den Lobpreisungen: Deine Art zu schreiben ist total super, motivierend, herzlich... Es ist, als würde ich dich wirklich kennen. Mir macht es immer sehr viel Freude, etwas von dir zu lesen und an einem kleinen Stückchen von deinem Leben teilzuhaben!

    Ich finde das SWAP-Projekt super interessant! Auch erstaunt mich, wie viel du doch nähst und anscheinend auch immer nur so wenig Zeit benötigst. Ich bin noch Anfängerin und brauche gefühlte Tage für ein Projekt... Am schwierigsten fällt mir immer die Stoffauswahl, weil ich noch nicht so recht vorstellen kann, ob das dann zu dem Schnittmuster fällt und ob der Stoff und das Schnittmuster überhaupt zu mir passen. Meine Hoffnung ist, dass sich das mit der Zeit (und hoffentlich mehr Erfahrung) gibt. =:)

    Nun muss ich aber noch eine Frage loswerden: Womit machst du die Zusammenstellung der Kleidungsstücke, so wie du es bei den SWAP-Projekten verwendest? Ich möchte das gern auch für mich verwenden.

    Bleib' so, wie du bist,
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephanie, ich danke Dir für diesen wunderschönen Kommentar! Ich drucke ihn mir aus und rahme ihn ein. Er bedeutet mir wirklich so so viel!

      Am besten schreibst Du mir mal eine Email (Adresse im Profil) und dann können wir uns über Deine Frage unterhalten :) Machst Du das?

      Alles Liebe
      Sindy

      Löschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!