Noch ein Wohlfühlpullover

08:44 Mein gewisses Etwas 3 Comments

Wohlfühlpullover kann man nie genug haben, oder? Jep, find ich auch ..

Und schon gehe ich am CreaDienstag in eine neue Wohlfühlrunde und kopiere ganz frech das Schnittmuster eines gekauften Pullovers vom großen Schweden. Ein wunderbarer Pullover, der von Schnitt und Farbe einfach immer passt. Ob im Lagenlook oder einfach so, man fühlt sich einfach immer gut angezogen. Einzig den Ausschnitt werde ich ein wenig verkleinern.

Als mir dann letztens im Stoffladen ein so herrlich weicher brauner Wollstoff in die Hände fiel, wusste ich gleich, was daraus werden würde.


alt - neu

Ein wahrer Glücksgriff in jeglicher Hinsicht. Der Stoff ist so schön weich und fällt trotzdem etwas schwerer. Den konnte ich nicht an mir vorbeiziehen lassen. Preislich war er auch mehr als ok. Also warum nicht? Es scheint mir fast, als ob mir immer genau die Stoffe in den Schoß fallen, die ich gerade nicht brauche. Aber vielleicht ist das ja gerade die Kunst beim Nähen in einer Kleinstadt?

Also warte ich weiterhin auf den klein gepunkteten weißen bzw. hellen Stoff (Vielen Dank!! für Eure Anregungen zu diesem Problem, zumindest beehrt mich dank Valentina ein Stoff&Stil-Bestellung nächstens mit gepunktetem blauen Stoff) und nähe in der Zwischenzeit den Pullover. Der alte peelige Pullover wandert dann auf meinen Couch-Stapel (Sachen, die ich sehr mag, die man der Öffentlichkeit aber einfach nicht mehr antun kann) und der neue zu meinem anderen Wohlfühlpullover.

Andere kreative Ideen findet Ihr heute wieder beim CreaDienstag.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. ich habe ja vor kurzem zugeschlagen und habe mir viele wunderbare gepunktete stoffe in braun, grau und beige gekauft. dazu passende uni-stoffe und ich komme einfach nicht zum nähen... derzeit hat mich ein magen-darm-virus flach gelegt.

    nunja.

    ich wünsche dir aber so viel erfolg für dein vorhaben. auf jeden fall klingt es durchdacht und so ein bequemer pullover ist gerade in der schwangerschaft ein muss :)

    liebe grüße

    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr vielversprechend aus das Stöffchen! Und das fertige Werk wird sich noch so viel besser tragen, weil einmal mehr der schwedische (Näherinnenausbeuter-)Riese umgangen wurde. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Solche Lieblingsteile habe ich auch schon kopiert. Ist doch toll wenn man sich die Dinge so nähen kann wie man sie am liebsten hat.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!