Baby-Outing und erste Ideen

09:23 Mein gewisses Etwas 22 Comments


Unser kleiner Bauchturner hat sich diese Woche als gesundes kleines Mädchen geoutet. Wir freuen uns so!

Mein Gefühl zeigte mir zwar von Anfang an einen kleinen Jungen, aber dann wird's wohl eine Räubertochter werden, oder?

Schon beim kleinen großen Mädchen brauchte ich das Outing, um endlich mit den Babyanschaffungen zu beginnen. So ist es diesmal auch wieder. Schon lange überlege ich, was ich alles fürs Baby bastle, nähe, stricke und häkle. Nun kann ich endlich damit beginnen.

Dabei geht es aber keineswegs darum, geschlechterspezifische Sachen zu kaufen oder zu machen. Ich mag neutrale, unaufdringliche Sachen, die sich wunderbar kombinieren lassen und durch ihre Einfachheit wirken. Beim Nähen eines Wickelshirts oder Stricken einer Mütze brauche einfach das Gefühl, ob die Sachen später von einem Jungen oder einem Mädchen getragen werden.

Hier nun also meine Favoriten. 




1. Reihe Gestricktes: Mützchen, Jacke, Pullover.
2. Reihe Appliziertes: Wolke, Ballon, Apfel-Idee von der liebsten Lilleyul.
3. Reihe Genähtes: Wickelshirt, einfaches Shirt, Wohlfühlhose.
4. Reihe Kuschliges: Awesome Amineko Kätzchen, Regentropfen, Fuchsrassel.

Die Patchwork-Decke steht natürlich auch noch ganz oben auf meiner Liste und muss unbedingt noch vor der Geburt fertig werden. Mit den Stricksachen werde ich mir ein bisschen Zeit lassen und gleich 1-2 Nummern größer wählen. Die werde ich im Juni nicht ganz so dringend brauchen. Da sind Kleidungsstücke aus weichem, leichten Jersey lieber. Ein Jersey-Probestück und eine Farbkarte mit den tollsten Farben liegen gerade vor mir. Sobald ich ihn getestet habe, erzähle ich Euch mehr!

Wenn es nach mir ginge, würde ich natürlich am liebsten alles selbst nähen. Aber ich bin realistisch genug, um zu wissen, dass das nicht machbar ist. Bodies z.B. möchte ich kaufen (und mit Applikationen verzieren) und mich lieber auf schöne Ober- und Unterteile konzentrieren. Mützen und kleine Schuhe wären toll. Dazu ein bisschen Deko und das ein oder andere Kuscheltier. Am liebsten würde ich auch wieder mit dem Stoffdruck beginnen. Das reizt mich sehr und steht ganz oben auf meiner Liste, wenn ich wieder fit bin. Gut, dass mir die Ärztin noch die nächste Woche Ruhe gegönnt hat.

Und nun möchte ich Euch gern nach Euren Favoriten unter den Baby-DIYs fragen. Welche Schnitte oder Ideen sollte ich unbedingt noch auf meine Liste setzen? Habt Ihr noch ein schönes Tutorial, welches nicht fehlen darf? Welche Wolle würdet Ihr mir für die Stricksachen empfehlen? Welcher dawanda-Shop hat die schönste Auswahl an Kinderstoffen?

Ein paar Mails von wunderbaren Bloggerfreundinnen mit den schönsten Ideen habe ich schon bekommen und bin gespannt, was Ihr noch gefunden habt!


Nun heißt es schnellstmöglich gesund werden, Stoffe sortieren und Wolle auswählen. Die nächsten 20 Wochen wollen sinnvoll genutzt werden ;)

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Oh, wie schön: eine kleine Räubertochter und Räuberschwester! Da werd´ich gleich ganz rührselig ...

    - - -
    Deine Strickfavoriten finde ich ganz besonders fein.

    - - -
    Alles Gute und Liebe dir & euch!
    I.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym19/1/13

    super süsse Sachen... auf die Ergebnisse bin ich schon gespannt :-) gruss Bigi

    AntwortenLöschen
  3. Mein wichtigstes und am meisten benutzte Baby-DIY war eine Windeltasche und eine Wickelunterlage. Die Tasche hab ich nach einer kosenlosen Anleitung von Schnabelina genäht, die Unterlage aus einem Buch von Lotta Jansdotter.

    http://ancisachen.blogspot.de/2011/04/wickeln-to-go-die-erste.html
    http://ancisachen.blogspot.de/2011/04/wickeln-to-go-die-zweite.html

    Ich habe beides bis zum Trockenwerden genutzt, die Wickelunterlage auch noch danach als kleine Decke. Schön ist, das beides ganz flexibel ist ... Man ist auch mit kleinem Gepäck voll ausgestattet und irgendwann kann man auch mal wieder anderes Gepäck als immer nur die obligatorische Wickeltasche mit sich tragen.

    Ich wünsch dir für deine Schwangerschaft weiter alles Gute und viel Spaß bei den Vorbereitungen. Ich war mir mit dem Mädchen von Anfang an sicher ... sie ist eine kleine Trollprinzessin ;-)

    Es grüßt ganz lieb
    Anci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, beim ersten Kind war auch alles glasklar. Kein Zweifel, das wird ein Mädchen. Und es wurde ein Mädchen. Bei den Zweiten scheint es schwieriger zu sein. So viele Mamas, die ich getroffen habe und die auch dachten, das Zweite wird ein Junge und es doch ein Mädchen war :)

      An eine Windeltasche hab ich noch gar nicht gedacht. Da werd ich gleich mal stöbern gehen!

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!

      Alles Liebe
      Sindy

      Löschen
  4. Anonym19/1/13

    Herzlichen Glückwunsch :)

    Auf www.garnstudio.de finden sich viele gestrickte und gehäkelte Anleitungen für Baby und Kind...

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. ach wie schön, noch ein mädchen :)
    herzlichen glückwunsch! ich würde dich erade sehr gern persönlich mal feste drücke, aber das holen wir demnächst dann nach!

    was ich dir noch bzgl. der genähten babysachen raten soll, weiß ich gar nicht. ich denke, du weißt alles schon selbst :)

    was ich unheimlich bei der kleinen geliebt habe, waren die teufelsmützchen/engelskäppchen aus merinowolle. in allen größen und frabe und gerade nach der geburt unerlässlich. dann natürlich wickelshirts in allen größen und latzhosen, weil dieso schön wärmen und nix verrutscht.

    und bitte sag, was du dir zur geburt von mir wünschst, ja? ich mag dir gern eine echte freude machen und dir/euch/dem babymädchen etwas schnenken, das du wirklich gebrauchen kannst. auch beim zweiten!

    liebste grüße

    halitha

    p.s. zwei mädchen zu haben ist großartig!!!! (zwei jungs oder mädchen und junge sicher auch, aber das weiß ich (noch) nicht aus eigener erfahrung.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, Halitha, welch liebevoller Kommentar zu unserm Outing :) Ich danke Dir von Herzen und drücke Dich ebenso feste aus der Ferne! Es wäre so schön gewesen, hätten wir uns morgen wiedergesehen *seufz*

      Oh, ich darf mir was wünschen, das ist aber lieb. Ich mache mir Gedanken und sage Dir dann Bescheid. Noch ist es ja (zum Glück) noch ein Weilchen hin. Merkwürdig, beim ersten Kind konnte ich es noch kaum erwarten und nun, mit all den DIY-Plänen, kann sie sich ruhig Zeit lassen ;)

      Ich denke aber auch, dass das mit zwei Drama-Queens toll wird! Manchmal glaube ich auch, dass ich eher ne Mädchenmama bin .. In Jungs kann ich mich einfach nicht so gut reindenken. Obwohl das wohl auf einen Versuch angekommen wäre :)

      Alles Liebe
      Sindy

      Löschen
    2. Oho meine Liebe, da kann ich mich Halitha nur anschließen. Ich möchte Euch auch unbedingt etwas schenken. Sag bitte Bescheid ja ;) Das große Mädchen darf natürlich auch nicht leer ausgehen...

      Ich fand ja die Pucksäcke, einfache Hosen mit Bündchen und sämtliche Oberteile zum Wickeln sehr praktisch. Genäht habe ich damals hauptsächlich nach der Zwergenverpackung. Für Wickelsachen habe ich das Vorderteil einfach gedoppelt, mit Schrägband eingefasst und durch ein Knopfloch an der Seite gezogen. Schöne kostenlose Schnitte und Anleitungen zum Schnitt abnehmen, gibt es auch hier (Englisch): http://www.danamadeit.com/tutorials

      Am längsten begleitet uns die Wickeltasche-auch heute noch. Einen selbstgenähten Mei-Tai fände ich auch sehr toll...

      Alles Liebe und einen dicken Drücker,
      Steffi

      Löschen
  6. 2 mädels sind toll, hab selber zwei, und ich wünsch dir gaaaanz viel freude bei den vorbereitungen!! schön dass wir hier so teilhaben dürfen an deinen plänen! alles liebe manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das ist so lieb! Vielen Dank!!

      Löschen
  7. Hallo,

    ich lese deinen Blog jetzt schon lange mit Begeisterung. Du hast einen schönen Stil. Vielleicht möchtest du für deine Kleine ja einen kuscheligen Kapuzenpulli nähen. das Tutorial inclusive Schnittmuster (kostenlos!) gibt es hier:

    http://leafytreetopspot.blogspot.de/2012/10/lapped-front-infant-hoodie-tutorial-and.html

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Hoodie ist eine tolle Idee!! Den hatte ich auch schon entdeckt und gleich vorgemerkt. Jetzt überlege ich nur, ob ich den nicht auch als eine Art Wickelshirt nähen könnte. D.h. auf der überschlagenen Seite vorn nicht festnähen, sondern mit KamSnaps zusammenhalten. Ist besimmt einfacher beim Anziehen und sollte doch nicht so schwierig zu realisieren sein .. Was meinst Du?

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!

      Alles Liebe
      Sindy

      Löschen
    2. Also mit Kam Snaps wirds bestimmt auch ganz süß:) Der Hoodie gehört zu meinen Want-to-does und hat es noch nicht unter meine Maschine geschafft(die Großcousine war schon zu groß und bisher wurden leider noch keine weiteren Schwangerschaftsmeldungen abgegeben), also kann ich dir da leider noch keine Tipps geben...
      Aber ich bin gespannt auf deine Version.

      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sindy,

    herzlichen Glückwunsch, ein gesundes Mädchen! Wie schön! Ich glaube, wäre mein zweiter Sohn ein Mädchen geworden, hätte die gesamte Erstausstattung aus Kleidchen bestanden. Und Röcken natürlich ;-)

    Da du ja schon eine Tochter hast und sowieso viel näherfahrener bist als ich, kann ich dir kaum gute Tipps geben...
    Meinen großen Sohn habe ich schon in den ersten Wochen in Jeans gequetscht und möglichst coole Jungssachen ausgesucht. Bei Baby dagegen find ich Bequemlichkeit und Babytauglichkeit viel wichtiger. Daher nähe ich viele Einteiler und bequeme Babyhosen aus Jersey (alle nach den Schnitten von Klimperklein). Ach ja, und was wider Erwarten sehr häufig zum Einsatz kommt, ist ein Fleeceanzug, den ich nach einem Schnitt aus der Ottobre genäht habe.
    Hach, für Minibabys kann man so viele süße Sachen nähen, Wickeltaschen und -unterlagen, Mützchen, Decken, Sonnensegel,...und und und. Aber das weißt du ja alles selbst und bevor ich hier deinen Kommentarplatz sprenge, höre ich lieber auf. Aber nicht ohne dir vorher alles Gute zu wünschen! Ein Baby und ein Hausbau, das wird ein spannendes Jahr!

    Herzliche Grüße und auch vielen Dank,
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mädchen! Was du dir da vorgenommen hast, sieht superschön aus - und nach viel Arbeit :-)

    Für meine kleine Tochter fand ich einen Pucksack sehr praktisch. Sie hat immer ganz friedlich darin geschlafen. Ich habe gerade nach dem Schnittmuster gesucht (hatte eines aus dem Netz), finde es aber nicht auf Anhieb. Aber mit ein bißchen gegoogel findest du bestimmt schnell ein passendes Schnittmuster.
    Ich persönlich finde die Säcke besser, bei denen man von links und rechts jeweils einen Teil über das Baby legt und mit Klettband schließt. Diese anderen Säcke aus Jersey (oben mit Bündchenware) halten zwar warm, sie liegen aber nicht eng ums Kind und können auch mal weggestrampelt werden....
    LG, Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sanne! Da geh ich doch gleich mal schauen!

      Löschen
  11. glückwunsch zum mädchen!!!
    dass du dich mit dem nähen so lange zurückhalten konntest bewundere ich, ich konnte einfach nicht warten :-)
    aber du hast ja mit dem haus auch mehr als genug zu tun.
    bin gespannt was du uns an babykleidung zeigen wirst!
    empfehlen kann ich dir den spieler von madame jordan und die strampelhose von klimperklein. hab ich heute erst genäht!
    alles liebe und eine schöne zweite schwangerschaftshälfte wünsche ich dir!!

    AntwortenLöschen
  12. Huhu, wie schön, ein Mädchen! Da kann man schon echt viel mehr nähen, als für Jungs. Finde ich.
    Was bei mir Super ar, war der schon erwähnte Strampel- oder Pucksack. Und ein Schnuffeltuch. Beides selber erstellt, ohne fertiges Schnittmuster.
    Und bei den Bodies - ja, kann man bestimmt kaufen. Aber seit ich gesehen hab, wie toll die selbst genähten Bodies von Schnabelina aussehen und vor allem, wie schnell die genäht sind! Ich hab selber zwei gemacht und war und bin total begeistert.
    Ansonsten: Ein schönes Mobile übers Bett.
    Ach ja, eine Spieluhr wäre auch noch was, was relativ schnell selber erstellt ist.
    Viele Grüsse. Schon Dich und viel Spass beim werkeln!
    Uta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sindy,
    oh ein Mädchen - wie schön! Die kann man so toll benähen ;o)). Ich habe ja auch zwei Damen zu Hause und finde es soooooo schön, Kleider nähen zu dürfen :o).
    Liebste Grüße
    Sylvia
    P.S. Das Katzenkleid wird die nächsten Tage im Blog vorgestellt :o). Muss nur noch meinen Fotograf motivieren..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin schon sooooo gespannt!! :)

      Löschen
  14. Ich krieg hier alles zu spät mit, selber schuld! Das hat sich jetzt geändert, hab mich endlich bei dir angemeldet :)
    Herzlichen Glückwunsch erstmal zum Mädel!
    Bei unserem Bibbo waren wir auch tief und fest davon überzeugt,dass es ein Junge wird, hihi!
    Was sehr häufig genutzt wurde und ab Sommer auch wieder oft im Einsatz sein wird ist mein selbstgenähter Mei Tai.
    Der Schnitt war übrigens selbstgemacht.
    Bin dehr gespannt, wie du deine Pläne fürs Kind umsetzt!
    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!