Lieblingsoutfits

09:57 Mein gewisses Etwas 25 Comments

Bei Hunger Pipi Langeweile werden jeweils zum 17. die eigenen Lieblinge gesammelt und verlinkt. Da kann man sich inspirieren lassen oder einfach mitmachen. Letzteres passt heute perfekt, da die Lieblingsoutfits gefragt sind.

Der Schnitt ist bekannt und sieht doch wieder ganz anders aus als die anderen Modelle. Zum monatlichen Me-Made-Nähtag sollte es ein verschieden kombinierbares Basic-Kleidungsstück werden. Ich musste nämlich feststellen, dass ich bisher ausschließlich ausgefallen oder zumindest besonders genäht habe. Wenn mir nach einfachen Sachen ist, muss ich immer auf gekaufte Sachen zurückgreifen. Dabei versuche ich doch so oft wie nur möglich meine selbstgenähten Sachen zu tragen. Mit dem Rock ist nun ein schöner Anfang für Basics-Sparte in meinem Kleiderschrank gemacht.

Genäht habe ich ihn aus hellblauem Denim-Stoff vom Stoffmarkt, der einen leichten Stretchanteil hat. Die Vorteile wurden mir dann gleich bei der ersten Anprobe (ich teste immer bevor ich den Bund zusammenähe, ob er auch passt ..) bewusst. Denn er stretcht sich beim Anziehen bequem über den Hintern, legt sich dann aber auch wieder schön um die Taille und umgeht somit den Reißverschluss! Was will man mehr?


Dazu, wie ich es mag, das gewisse Etwas in Form der gepunkteten Paspel an Tasche und unterem Bund.


Und da ich seit neuestem eine Me-Made begeisterte kleine Tochter habe, darf sie sich heute mit zu den Lieblingsoutfits gesellen. Noch vor einem Jahr wäre sie vor einem selbstgenähtem Kleidungsstück laut schreiend davon gerannt und hätte sich nie niemals darin fotografieren lassen. Da das alles bekanntlich nur Phasen sind, befinden wir uns nun in der Phase "Mama, wann nähst Du mal wieder etwas für mich?" und in der Phase "Willst mich gleich mal mit dem neuen Oberteil fotografieren?".

So geschehen mit der aktuellen Lieblingstunika.
Den Ausschnitt habe ich nachträglich gerafft und weil dann die kleine Rübe nicht mehr durchpasste noch einen 8cm langen Schlitz mit KamSnap am Rückteil angebracht.

v.l.n.r: 1. Sperre auf dem Weg ins Bad "Mama hier musst Du Geld reinstecken, wenn Du vorbei willst", 2. "Fotografier doch mal meine Haare", 3. "Ich setz mich einfach mal ganz normal hin, ok?", 4. "Und jetzt im Liegen, wenn ich ins Schlafzimmer schau.", 5. Die Tunika ohne Kind ..

Weil ich noch ein bisschen Zeit hatte, zeig ich Euch gleich noch weitere Lieblingsoutfits und den Kleidungsstil des kleinen Mädchens.

Ich selbst bin schon nicht der Rosa & Co. Typ, also ist sie es auch nicht, versteht sich. Zumindest jetzt noch nicht. Innerlich stelle ich mich schon darauf ein, dass sie schon bald rebellisch in die Tiefrosa-Phase eintreten wird. Ein erstes Hello-Kitty-Rosa-Nachthemd ist schon in den Kleiderschrank eingezogen und wird schmerzlich vermisst, wenn es in der Waschmaschine weilt.

Grundsätzlich mag ich Kleidung, die nicht einengt. Leggins in allen Formen und Farben sind da ein großer Segen und passen zu allem. Bei Aktivitäten an der frischen Luft mag ich dann aber doch lieber Jeans, da die einfach robuster sind. Sobald wir aber nach Drinnen gehen, ziehen wir uns alle auf der Stelle gemütliche Hosen an.

Röcke sind aber auch immer toll. Wenn es kalt ist mit Leggins drunter, dazu ein einfaches Shirt und fertig. Am liebsten mag ich die Röcke, wenn sie schön weit fallen und noch ein wenig aufgepeppt sind. Eine kleine Schleife oder eine kleine Stickerei .. Aber nur wenig. An Bubikragen oder dem 60er/70er-Stil komme ich natürlich auch bei ihr nur schwer vorbei.

1. Oberteil Next, Rock H&M, 2. Oberteil Verbaudet, Rock H&M, 3. beides Zara
Kleider gehen auch immer .. In allen Formen und Varianten. Ist das erste Kleid nicht wunder-, wunderschön? Ich bin schon drauf und dran mir ein ähnliches zu nähen ..
1. Next, 2./3. H&M
Und wenn der Sommer nicht so will wie wir, dann sind wir auch nicht böse und holen ab und zu die schicke rote Jacke raus. Die passt einfach zu jedem Outfit und hält kuschlig warm. Tunkas sind eine schöne Abwechslung zum einfachen Shirt. Ich mag, dass sie so schön weit fallen.
1. Next, 2. GAP, 3.ein ganz besonderes Tauschobjekt einer besonderen Freundin

Andere Lieblingsoutfits findet Ihr bei Hunger Pipi Langeweile.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. eine schöner als das andere! liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sindy,
    was für ein schöner Beitrag!

    Deine Amy ist Dir super gelungen und die Bilder von der Schranke-knips-doch-mal-meine-Haare gefallen auch sehr.

    Die wunderbare Apfeltasche mag aus dem Hause Fadenspiel stammen? Herrlich.

    Beste Grüße von Nina, die jetzt nochmal an den Rotstift muß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste ich doch, dass Du erraten würdest woher die wunderbare Apfeltasche stammt :)

      Ich wünsche Dir eine stressfreie Zeit mit dem Rotstift. Obwohl ich Dich beneide .. Ich würde auch gern mal mit einem Rotstift korrigieren :)

      Alles Liebe, Sindy

      Löschen
  3. Schöne Amy :)
    Das "Problem" mit den besonderen Sachen und den basics habe ich auch.
    Die Kinderoutfits gefallen mir auch, war nicht anders zu erwarten, oder?

    Lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hätte es mir denken können, war aber trotzdem gespannt!

      Ich bin ja immer noch auf die Margeriten-Bluse gespann!! Du musst Du unbedingt noch zeigen!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Schöööön, ihr alle beide!
    So wie Dir erging es mir auch vor ein paar Monaten und ich habe beschlossen, doch mal etwas mehr Basic-Teile zu nähen, denn ich habe einfach auch nicht immer Lust auf "ausgefallen".
    Toller Rock!

    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    also der Schnitt für den Rock ist der Amy-Schnitt? Gefällt mir sehr gut. Aber das mit dem Reißverschluss habe ich nicht ganz verstanden. Hast du ihn weggelassen???

    LG Greta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Greta!

      Ja, der Rock ist eine Amy! Durch den Stretchanteil im Denim-Stoff kann ich mir den Rock wirklich über die Hüften ziehen und dort sitzt er perfekt. Ein sehr glücklicher Moment als ich das feststellte und wusste, dass ich keinen Reißverschluss brauche :)

      Liebe Grüße, Sindy

      Löschen
    2. Danke schön. Das klingt ja gut ohne Reißverschluss. Ich überlege schon länger, mir den Schnitt zuzulegen. Es gibt so viele verschiedene Rockschnitte, da kann man sich gar nicht entscheiden.

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ich konnte mich auch lange Zeit nicht entscheiden und habe viel probiert. Bei der Amy bin ich dann hängengeblieben, weil mir der Schnitt so gut gefällt mit der Kellerfalte, ich nur 1m Stoff brauche und dieser Schnitt einfach perfekt sitzt. Warum auch immer ;) Vor der Amy hatte ich noch nie (!) einen Rock an, der wirklich passte. Somit war das eine wirkliche Offenbarung .. Nur überlege ich jetzt, ob ich wirklich noch zig Varianten nähen sollte oder doch noch mal schaue, was es sonst noch gibt ;)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Sieht super schön aus!!!
    und die Eindrücke... ich mag sowas :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  7. Hallo, die Tunika ist super. Meine Tochter trägt leider keine Hosen, sonst würd ich ihr auch öfter mal eine Tunika oder Bluse kaufen (nähen geht bei mir nicht so gut ;-) Danke fürs Posten. Wir nehmen Dich direkt einmal in unsere Blogroll auf. Alles Liebe, Else

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie toll, danke schön!! Gut, dass ich über herzekleid und FloraFadenspiel auf Euch aufmerksam wurde .. Eure Serie über das Muttersein ist einfach nur wunderschön! Ich könnte da ewig lesen :)

      Alles Liebe, Sindy

      Löschen
    2. Oh vielen Dank, wir fühlen uns sehr geehrt. Blogroll is updated, wir haben Dich mit aufgenommen. Einen schönen Abend Dir und Deinen Lesern. Else

      Löschen
  8. gefällt mir gut Deine Basic-Amy, ohne Reißverschluß klingt sehr verlockend;-)
    die Garderobe Deiner Tochter find ich auch entzückend:)
    gglg Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Deine Amy ist super, die kleinen Pünktchendetails sind so hübsch. Und wie die sitzt ist super, das kann man richtig gut erkennen auf den Fotos (glaub ich zumindest...) echt toll!
    Und auch die Tunika für deine Kleine ist dir super gelungen.
    Liebe Grüße, Katinka

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie süss ist denn diese Apfeltasche! Jetzt habe ich gleich Lust, so eine selbst zu machen:)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sindy, ein schönes Röckchen hast Du Dir genäht, da passt wirklich alles dazu! kann ich mir auch ganz toll mit Rot kombiniert für Dich vorstellen UND das rote Kleidchen Deiner Tochter von Next ist ja mal der HAMMER!!! hätte ich meiner Tochter auch sofort gekauft!
    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  12. Eigentlich wurde ja schon fast alles gesagt, aber auch ich finde deine Amy toll (OHNE RV - sehr beeindruckend). Wenn ich dann wieder reinpasse, möcht ich auch unbedingt eine nähen, den Stoff hab ich schon bereit liegen :-)
    Die Kindersachen gefallen mir auch alle sehr gut - die rote Jacke ganz besonders! Und die Apfeltasche ist einfach wahnsinnig toll!
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Ein ganz toller Rock. Der würde auch zu meinem Lieblingsoutfit gehören.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Toller Rock, der würdr auch zu meinem Lieblingsoutfit gehören.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Hübsch schlicht, dein Outfit. Gefällt mir! :.D

    Und »Jenny« ist auch herzallerliebst geworden. Wir haben zwar mehr Rosa und Lila im Kleiderschrank – deshalb ist die Kombination mit Rot meist etwas schwierig. Aber die Sachen deiner Maus würden meiner auch ganz besonders gut stehen … :.D

    AntwortenLöschen
  16. Oh schön! Kann sein, dass ich irgendwann zum Nähen komme. Bis dahin labe ich mich an so schönen Sachen, die andere nähen ;) Vorfreude hat ja auch was für sich ...

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!