Valentinstags Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce

07:58 Mein gewisses Etwas 7 Comments


Ich gehöre ja zu den Menschen, die nicht einen bestimmten kommerziellen Tag brauchen, um den Liebsten eine Freude zu machen. Bei uns ist jeder Tag besonders und wir geben uns Mühe, dem anderen jeden Tag etwas Gutes zu tun. Und so war es nur dem Zufall zu schulden, dass ich gerade am Valentinstag Lust hatte, mal wieder etwas Leckeres für meine Lieben zu kochen.

Erdnüsse stehen bei mir und dem kleinen Mädchen immer hoch im Kurs. Sei es pur geröstet und gesalzen oder verarbeitet als Erdnussbutter. Wir könnten wahrscheinlich darin baden und hätten noch nicht genug .. Der liebste Mann, mag sie zum Glück auch und freute sich über unser Überraschungsessen am Dienstag. Hähnchen-Saté mit Reis und Mango-Lassi (obwohl der ja eher zu einem indischen Essen gepasst hätte ..). Es war soooo lecker und reichte für eine schöne Portion für die Arbeit am nächsten Tag.

Rezept (via)

800 g Hähnchenbrustfilet
5 EL Sojasauce, dunkel
5 EL Sojasauce, süß (Ketjap manis)
2 EL Öl
3 cm Ingwer, frisch

Für die Sauce:
250 ml Kokosmilch
130 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen
2 EL Currypaste, rot
2 EL Palmzucker oder Zucker, braun
3 EL Öl (Erdnussöl)
Salz
(da wir Erdnüsse wirklich sehr lieben, habe ich noch 3 Esslöffel Erdnussbutter hinzugegeben ..)

Zubereitung
Holzspieße einige Minuten in kaltem Wasser einweichen, damit sie beim Braten nicht anbrennen. Die Hähnchenbrustfilets längs in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und wellenförmig auf die trockengetupften Holzspieße stecken.

Den Ingwer schälen und fein hacken, mit den Sojasaucen verrühren und über die Spieße träufeln. In einer Schüssel die Spieße unter mehrfachem Wenden 1,5 Stunden marinieren.

In der Zwischenzeit für die Sauce die Erdnüsse ganz fein hacken. Das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und die Currypaste darin anbraten. Mit der Kokosmilch unter Rühren auffüllen. Die Erdnüsse und den Palmzucker hinzufügen und auf mittlerer Flamme 8-10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

Die Hähnchenspieße aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Das Öl erhitzen und die Spieße darin nacheinander auf beiden Seiten hellbraun braten. Die Saté-Spieße auf einer Platte anrichten und mit der Erdnusssauce servieren.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Habe ich mir gleich mal abgespeichert. Habe übernächste Woche ein paar Tage frei und freu mich schon drauf in der Küche zu stehen und was Neues auszuprobieren. Da kommt das wie gerufen. Vielleicht find ich sogar noch mehr in deinen "Recipes" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und weißt Du was? Beim Kochen und Essen musste ich immer an Euch denken. Wegen Leipzig und Inder und so. Eine schöne Erinnerung, die wir bald mal wieder aufleben lassen sollten!

      Schöne freie Tage und viel Spaß beim Kochen, Sindy

      Löschen
    2. Das Rezept findet man gar nicht bei deinen "Recipes" :(
      Hatte mir den Beitrag zum Glück als Lesezeichen abgespeichert.

      Löschen
  2. Hast du eine bestimmte Reis-Art genommen bzw. was würdest du empfehlen (glaub wir haben noch Basmati zu Hause).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gab es Basmati-Reis dazu. Ich liebe Basmati-Reis, den gibt es hier immer :)

      Löschen
    2. Also meine liebe Sindy. Bitte sag mir wie du das machst. Bitte sag mir dass du am 14.02. frei hattest... ich habe soeben dein Rezept ausprobiert - probiert wird gleich. Als ich beim Vorbereiten plötzlich was von 1,5 Stunden marinieren las, aber eigentlich schon in spätestens einer Stunde essen wollte, habe ich mich wirklich gefragt, wie du das alles nach einem Arbeitstag schaffst, auch mit all diesen kreativen Ideen. Weiteres Problem war: Wie klein gehackt ist klein gehackt...?!

      Wie dem auch sei, ich habe zumindest von der Sauce schon gekostet und bin begeistert. DANKE für das tolle Rezept - das nächste Mal lese ich es mir ein paar Stunden bevor ich essen will genauer durch ;)

      Löschen
  3. Auf jeden Fall gern! Wir sind leider nicht mehr so oft in Leipzig. Aktuell ist eventuelle Ostern Zwickau (und ein bisschen Leipzig?) geplant. Und am 29.4. sind wir wahrscheinlich auch in Leipzig und hätten den ganzen Sonntag Zeit. Vielleicht Mittag oder Abend beim Inder? Ich weiß es ist noch lang hin, aber da ich weiß, dass es vorher nicht sein wird, kann ich dir ja schon mal die nächsten Termine mitteilen :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!