Knit Along #3: Muster- und Maschenprobe

08:10 Mein gewisses Etwas 19 Comments



Da ich mir vorgenommen hatte, diesmal wirklich alles ganz genau nach Anleitung zu stricken, habe ich zum ersten Mal auch eine Maschenprobe gestrickt. Und das war auch gut so. Die angegebene Nadelgröße passte nämlich gar nicht. Gut, dass ich diese extra für den Pullover gekauft hatte und die passende Größe dann schlussendlich aus dem Nähkästchen zauberte .. Aber irgendwann wird sie schon ihren Einsatz finden ..

Nach der Maschenprobe fing ich auch gleich an zu stricken. Ich war schon so gespannt, wie es laufen würde. Leider waren die ersten Runden ziemlich frustrierend, da ich mir erst einmal das ganze englische Vokabular aneignen musste. All diese Begriffe und Abkürzungen. Das hat Nerven gekostet. Aber wieder einmal preise ich das Zeitalter des Internets (und frage mich gleichzeitig, wie ging das früher??) und bin glücklich, in dessen Weiten mehrfach fündig geworden zu sein. Dazu kurze Videos auf youtube und es konnte losgehen. Wer sich auch auch für eine englische Anleitung entschieden hat oder später mal in den Genuss kommt, den kann ich diese Workshop für englische Anleitungen nur wärmstens empfehlen.

Mittlerweile habe ich schon ein paar Reihen zurückgelegt und den größten Spaß dabei. Das Perlmuster wird denkbar einfach gestrickt und das schräge Bündchen ist nach ein paar fehlgeschlagenen Versuchen nun auch kein Problem mehr. Die wenigen Fehler habe ich auch nicht "ausgebügelt". Man sieht sie ein bisschen, aber nicht so sehr, dass ich mir es antun würde, alles wieder aufzutrennen. Dabei habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, obwohl ich glaube, dass ich einfach die falsche Vorgehensweise zum Aufrennen habe.

Witzig sind die Reaktionen auf meinen "Strickwahn". Während sich in der (handarbeitsbegabten) Familie alle freuen und mich bewundern, ernte ich bei der Arbeit (ja, ich stricke auch mal in der Pause ..) und in der Bahn nur dumme Sprüche und werde belächelt oder sogar angestarrt. Obwohl ich bei letzterem nicht sicher bin, ob es nicht doch wahres Interesse war. Tja, so ist das auf dem Dorf. Da macht man sich nicht die Mühe über den Tellerrand zu schauen, es könnten doch tatsächlich noch kleine Abenteuer und große Freuden im alltäglichen Trott warte, aber das ist bestimmt sehr sehr anstrengend!

Gar nicht anstrengend ist der Besuch bei Cat. Da geh ich gleich mal stöbern, was die anderen Damen so treiben ..

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Bei Dir sieht es farblich schon so richtig schön nach Frühling aus mit all dem Gelb, bei mir ist es immer noch alles gedeckt.
    Aber wenn die Sonne wiederkommt, dann wirds hier auch wieder farbiger...

    Einen schönen Wochenanfang!
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Sonne fehlt hier auch noch .. Das Gelb sieht im Sonnenlicht bestimm noch viel schöner aus. Vielleicht kann ich ja bald mal ein Foto machen :)

      Löschen
  2. An englische Strickanleitungen hab ich mich noch nie herangetraut, da ich überall immer lese, wie kompliziert die sind... Vielleicht nächstes Mal :-)
    Ist das jetzt ein "ganz normales" Perlmuster oder ein etwas komplizierteres? Sieht jedenfalls schön aus! Bei meinem Muster bin ich mir noch nicht so sicher - in einer dunklen Farbe kommen die meisten Muster auch nicht so zur Geltung, finde ich, da sieht dein Gelb einfach besser aus!
    In der Öffentlichkeit zu stricken hab ich schon ewig nicht mehr gemacht (mit 19,20 oder so manchmal am Liegestuhl im Bad im Sommer...), vielleicht trau ich mich auch mal wieder, v.a. wenn es jetzt wärmer wird draußen, da könnte ich mein Strickzeug mitnehmen und das Kindlein tobt sich inzwischen am Spielplatz aus (Der Frühling soll kommen!). Find ich auf jeden Fall toll, dass du das machst!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe schon seit ewigkeiten nicht mehr gestrickt, aber wenn ich diesen wunderbaren gelbton sehe, kribgelt es in den fingern.
      ich kann allerings nicht mal nach deutsche anleitung richtig stricken. oft weiß ich nicht, was gemeint ist und verliere die geduld es rauszufinden. ungarische sind hier rar, villeicht bleibt das stricken deshalb auf der strecke. auf jeden fall ist es eine gute ausrede. lg, und viel strickspaß, éva

      Löschen
    2. Ist ein ganz normales Perlmuster, nichts kompliziertes. Bin mal gespannt, wie es wird. Ich muss mich immer wieder ermahnen, nicht so locker zu stricken :/

      Ohja, stricken am Spielplatz. Das ist eine schöne Idee. Mal ausprobieren und schauen, was die anderen Mütter sagen. Vielleich sitzen dann nach ein paar Wochen noch andere mit Stricknade neben mir. Das wäre toll!

      Löschen
    3. Liebe Éva, die Geduld ist auch mein größter Gegner in diesem Projekt. Bei der Anleitung habe ich mich schon sehr gewunden. Aber noch bin ich nicht durch. 80% lassen sich jetzt ganz einfach stricken, aber dann wird es wieder interessant, wenn ich zu den Ärmeln und Kragen etc. komme. Mal sehen, wie es dann aussieht.

      Ich kann Dir aber nur empfehlen, es mal zu probieren. Es ist so toll entspannend :)

      Löschen
  3. hach ich finde das gelb ja immer noch so schön...

    und die anderen starren nur, weil sie völlig fasziniert sind und denken, dass sie sich selbst du finger brechen würde, bei so komplizierten sachen ;-).

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so ein Perlmuster lässt sich wirklich gut blind stricken :.) Wäre vielleicht auch eine Alternative für meine »Betty« gewesen. Naja. »Abalone« gefällt mir zum Glück auch.

    Wenn ich außerhalb meiner Wohnung stricke, fühle ich mich irgendwie auch komplett beobachtet. Ist leider nicht so mein Ding. Schade eigentlich … naja, das nächste Mal auf dem Spielplatz vielleicht … soll ja Frühling werden. Vielleicht sollte ich mich mit Steffi auf eine Bank setzen … und dich nehmen wir dazwischen ;.)

    Ich freue mich auf dein Jäckchen! :.D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Du Liebe, die Bankversion gefällt mir sehr sehr gut!! Ich wäre sofort dabei, wäre mein Beamer nicht gerade in Reparatur. Aber ich verspreche, sobald er wieder funktioniert, beamen wir uns alle zusammen auf eine Bank und sind zusammen kreativ. Ach, wie schön wäre das!

      Löschen
    2. Sag Bescheid, wenn das Teil wieder läuft … solange halte ich mal beim großen Auktionshaus Ausschau ;.)

      Löschen
  5. Ich bin schon gespannt wie dein fertiger Pulli aussehen wird. Die Farbe find' ich jedenfalls toll!
    Ich hab' mir vorgenommen demnächst mal eine ganz einfache Mütze zu stricken. Bisher bin ich nämlich noch nie über ein paar Reihen hinausgekommen.
    Eine Bekannte von mir hat mal ihr Strickzeug mit ins Fitnessstudio genommen und dann auf dem Fahrrad gestrickt. Die hat auch blöde Blicke geerntet. *hihi*
    Liebste Grüße!
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das kann ich mir vorstellen ;)
      Ohja, eine Mütze. Für den Anfang ein tolles Projekt! Zeigst Du sie dann auch?

      Löschen
  6. den Cardigan habe ich auch schon gestrickt und habe genauso begeistert gestrickt wie ich ihn jetzt trage. Echt tolles Muster und Anleitung!!! Und die gewählte Farbe finde ich auch ganz toll ! Kleiner Tipp - nicht die Knopflöcher vergessen, ist mir auch passiert ;-) LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, stimmt .. die Knopflöcher. Ich werde es mir dick in die Anleitung schreiben :)

      Löschen
  7. Also ich hab ja nicht wirklich Ahnung vom stricken (außer dass ich mal vor 20 Jahren einen schiefen und krummen Schal gestrickt habe), aber wie kann man denn FALSCH auftrennen?? Auftrennen beim stricken = aufriffeln, oder??

    Das mit dem schief angucken kann ich verstehen. Meinen (ziemlich gleichaltrigen) Kolleginnen hab ich mal in der Pause erzählt, dass ich mich am Häkeln versuche, da meinten sie auch schon sinngemäß sowas wie "jaja, Denise, unsere Handarbeitsomi ;-)". Am liebsten hätte ich ja Lust auf einen Strick- oder Häkeltreff (vor allem nach diesem Buch), aber die vermutlich einzige Freundin, die ich dazu begeistern könnte, wohnt 100km weit weg, das wär dann etwas unpraktisch... Zu zweit würde ich mich ja auch mit Häkel-/Stricksachen ins Café oder so setzen. Wobei man da hier immer noch schief angeguckt werden würde. Landeier eben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh, naja, auftrennen bis zu einer bestimmten Stelle. Ich verliere grundsätzlich Maschen, wenn ich alle Maschen von der Nadel nehme und dann auftrenne, indem ich einfach an dem Faden ziehe. Die Maschen müssen ja dann wieder auf die Nadel drauf und da wird's schwierig. Manchmal verdrehen sie sich, etc. Oder ich geh da einfach falsch ran :)

      Ohja, so ein Stricktreff im Café wäre toll! Ich habe auch keine Freundin hier, die ich dazu begeistern könnte. Und Du wohnst auch leider viel zu weit weg :( Ach, das ist gemein. Vielleicht outet sich ja doch nochmal jemand im Zug und strickt dann mit :D

      Liebe Grüße, Sindy

      Löschen
  8. Liebe Sindy, herzlichen Dank für den Super-Link zum Workshop! Ich drücke die Daumen für dein Vorhaben und bin gespannt auf das Ergebnis! Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anja, Deine Daumen kann ich gut gebrauchen .. Du machst gar nicht mit, oder?

      Löschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!