Fortschritt Heidi-Kostüm für das GROSSE Mädchen

10:29 Mein gewisses Etwas 10 Comments

- Aufgrund der großen Nachfrage nun auch im Shop erhältlich! -

Ja, Ihr lest richtig, das kleine Mädchen ist jetzt ein großes Mädchen. Denn hinter uns bzw. ihr liegen die ersten 24h ohne Nucki (Schnuller). Yeah! Und meine schlimmsten Befürchtungen (Schreikrampf -> Hustenanfall -> Erbrechen, schlaflose Nacht, schlecht gelauntes Kind) haben sich (bis jetzt) nicht im Ansatz bestätigt. Dafür haben wir aber auch schon mindestens ein halbes Jahr Vorarbeit geleistet. Haben ihr erzählt, dass er mit 3 Jahren weg muss. Haben dem Weihnachtsmann Bescheid gegeben. Und waren beim Zahnarzt, der auch wieder bestätigte, das Ding muss weg. Also ließ ich mir die Zahnfee einfallen .. Naja, ich hab's mir nicht nicht einfallen lassen, aber ich habe sie zum Nucki-Beauftragten erkoren. Denn wenn sie schon was unters Kissen legt, wenn die Zähne rausfallen, dann kann sie bitteschön auch kommen, wenn der Nucki weg muss (und ja damit die Zähne auch gerettet werden). Gewünscht hat sie sich eine Feuerwehr. Nichts einfacher als das. Die Freude tagsüber war groß, abends im Bett wurde dann aber doch noch ein bisschen getrauert. Meist ganz leise und gar nicht so schlimm. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich bin ....

Nebenbei stapeln sich bei mir mal wieder die Nähprojekte. Ein Jersey-Shirt will genäht werden, daneben liegt eine Amy und eigentlich muss als erstes mal das Heidi-Kostüm fertig werden. Angefangen habe ich schon und nebenbei für Euch den Enstehungsprozess dokumentiert.


Im ersten Schritt habe ich die Schnittteile für das Oberteil gemäß dem Dirndl-Schnitt ausgeschnitten und gleich gemerkt, dass das nicht passen wird. Schließlich trägt das große Mädchen gerade Größe 98 und der Schnitt ist für 104. Also habe ich mir ein aktuell passendes Kleid als Vorlage geholt und das Schnitteil draufgelegt. Da sieht man schon, dass die Größe nicht passt. Der Ausschnitt würde wohl irgendwo in Nähe des Bauchnabels enden ..


Und so habe ich im nächsten Schritt das linke Vorderteil auf die Größe des Kleides abgesteckt ..


.. und auf das rechte Vorderteil übertragen.


Ebenso das Rückenteil.


Dann habe ich die Ärmel nach dem Schnitt ausgeschnitten und mit kleinen Raffungen an der Schulter in das Oberteil eingenäht. Wahrscheinlich wird der Ärmel zu lang sein, aber das kann ich später immer noch ändern.


Wenn der 2. Ärmel auch noch eingenäht ist, folgt die erste Anprobe. Da bin ich auf die Kooperation des kleinen Mädchens gespannt ..

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Sieht ja schon vielversprechend aus! :-)
    Zum Thema Nucki muss ich dir auch was erzählen.... wollte dir eh ein e-mail schreiben... hoffentlich bald :-)
    Schönen Tag! Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da freu ich mich schon :)
      Liebste Grüße!!

      Löschen
  2. Sieht klasse aus. Wann machst du denn alles nur? Ich bewundere dich! Auch dass ihr das mit dem Nucki hinbekommen habt: Chapeau! Bei uns ist beim 1- und 2. und 3. Versuch alles eingetreten, was du in klammern gelistet hast. Nun ist der Osterhase unser Verbündeter. Hoffentlich!

    Herzlichst
    Indre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Indre, wie ich das mache? Ich weiß es auch nicht .. Ich weiß nur, dass ich ständig zu wenig Zeit habe und nur völlig übermüdet am Nähtisch sitze. Aber ich kämpfe für "meine Zeit" und brauche sie auch! Gut, dass ich manchmal einen Tag im Home Office arbeiten kann (Darfst Du das auch??) und dass es Wochenenden gibt ;)

      Die Gedanke bleibt, ob eine 40h-Woche sein muss ..

      Liebste Grüße, Sindy

      Löschen
    2. Und ich drücke Euch die Daumen für Versuch Nr. 4!! Man steckt echt nicht drin in den kleinen Menschen. Ich habe sie auch ewig beobachtet und die Nucki-Resonanz getestet. Sie hatte ihn ja nur noch abends zum Schlafen. Selbst im Kindergarten war er mittags schon nicht mehr aktuell. Vielleicht ist das auch ein erster Schritt für Euch?

      Löschen
  3. Gratuliere zum großen Mädchen! Wir haben seit letzter Woche auch eines. Das muss in der Luft liegen. Wollte ja eigentlich mal zeigen, was die Schnullerfee bei uns vorbeigebracht hat … ich hoffe, ich komme bald dazu … :.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, wie schön! Eure Kleine ist noch gar nicht so alt, oder? Hat das alles gut geklappt?

      Und ich bin natürlich schon sehr gespannt, was die Schnullerfee vorbeigebracht hat :)

      Löschen
  4. Glückwunsch zur Nucki-Freiheit, das steht uns irgendwann dieses Jahr auch noch bevor ... wobei der ohnehin nur nachts an den Start darf und das klappt zumindest.
    Meines Wissens trug Heidi auch keinen Schnuller, das paßt ja. Und das Kostüm wird bestimmt der lange Hammer, man kann es schon erahnen. Sage ich, die ich so weit nie käme und voller Bewunderung für die Kostüm-Anfänge bin.
    Liebste Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nina!
      Bei uns war der Nucki auch nur noch abends aktuell. Und selbst im KiGa war er schon abgewöhnt. Bisher läuft es auch sehr gut. Sie meint zwar noch jeden Abend, dass sie ohne nicht einschlafen kann, aber sie steigert sich nicht rein. Hoffen wir mal, dass sie ihn bald vergessen hat :)

      Löschen
  5. Oja, lang lebe die Zahnfee ;O)…Schnuller eingetauscht gegen Feuerwehr…hach ja, hier gab es auch zweimal die Schnuller-muss-weg-Aktion…auch jedesmal ohne viel Drama….nur meist so vier - fünf Wochen später…kam dann jedes Mal noch einmal so ein "Nachtrauern",….welches dann aber auch immer nur von kurzer Dauer war ;O)
    Wünsche euch eine entspannte schnullerfreie Zeit ….enne…bin total begeistert von deinen Nähkünsten :O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!