11 Fragen von Steffi an mich

12:38 Mein gewisses Etwas 5 Comments


Ja, das ist das Motto des Tages .. Mein Körper kämpft gegen irgendwelche Viren und ich will nur noch ins Bett.

Aber erst einmal schließe ich mich all den Freitags-Frage-Beantwortern an und präsentiere meine Antworten auf Steffis Fragen.

1. Gibt es einen Ort/eine Landschaft, wo du dich besonders wohl fühlst?
Ich bin ja damals in meinen Zwanzigern sehr viel rumgekommen und konnte mir ein Bild von der Welt machen. Nicht, dass ich überall gewesen wäre, aber das brauchte ich auch nicht, denn mir wurde schnell wurde klar, dass ich mich in meiner Heimat am wohlsten fühlte. Und als ich dann noch den liebsten Mann kennenlernte, der auch von "hier" kommt, war schnell klar, dass wir hier bleiben werden. Auch, wenn hier nicht so viel los ist und die Gehälter nicht wirklich hoch sind. Für das Heimatgefühl gehe ich so einige Kompromisse ein ..
Eine besondere Verbindung habe ich aber trotzdem zu Norwegen. Ich weiß nicht, was es ist genau ist, aber das Land fasziniert mich einfach. Und wenn ich einmal die Möglichkeit hätte, mit meiner Familie für ein Jahr dort zu leben, wäre das genial.

2. Wohin würde dich deine Traumreise führen?
Das kann ich gar nicht so genau benennen .. Es gibt Länder, die ich gern noch besuchen möchte, aber eine Traumreise habe ich nicht. Oder doch: Mit dem Wohnwagen (inkl. Fahrräder) durch Skandinavien oder Frankreich oder ganz Europa. Ich stell mir das toll vor, wenn man mit seinem "Haus" durch die Länder fährt und wenn es irgendwo so unglaublich schön ist, na dann bleibt man einfach noch ..

3. Könntest du eine Zeitreise machen, welche Epoche würdest du auswählen?
Mh, das ist schwer. Ich glaube, ich lebe sehr gern im Hier und Jetzt. Ich mag die Freiheiten, die wir haben, den technischen Fortschritt und den Frieden. Könnte ich in der Zeit reisen, würde ich in die Kindheit/Jugend meiner Großeltern und Eltern reisen, um zu sehen, wie sie damals gelebt haben.

4. Hast du eine absolute Lieblingsspeise, die du einfach immer essen kannst?
Ich bin leider ein richtiger Chipsoholiker. Das Knusprige zusammen mit dem tollen würzigen Geschmack ist einfach so genau mein Ding. Leider ist mir nur allzu bewusst, was ich da esse und so versuche ich es einzudämmen. Bei mir gibt es die Regel, dass ich Pringels grundsätzlich nur kaufe, wenn sie im Angebot sind, dann aber 2 Packungen .. Und Regeln sind da um gebrochen zu werden, oder?

5. Gibt es etwas, dass du überhaupt nicht essen kannst, vor dem es dich ekelt?
Leider, leider, eingekochtes Obst oder Gemüse. Also ich 11 oder 12 war, habe ich im Kompott meiner Oma eine faule eingekochte Erdbeere erwischt. Bei dem Gedanken an den widerlichen Geschmach und diese eklige Konsistenz, wird mir immer noch übel. Seitdem kann ich nichts mehr essen, was aus dem Glas kommt und so "matschig und grau" ist.

6. Es ist schwierig, sich da kurz zu fassen, aber: Was möchtest du deinem Kind/deinen Kindern unbedingt mit auf den Lebensweg geben?
Respekt vor anderen und sich selbst.
Vertrauen in andere und in sich selbst, ohne blauäugig oder überheblich zu sein.
Bewusstsein für die die Gefühle und Bedürfnisse anderer und für die eigenen.
Verständnis.
Ausdauer.
Heimatgefühl.

7. Hast du ein Lieblingsbuch bzw. welche Art von Büchern liest du gerne?
Ich mag Bücher, in deren Geschichte ich mich verlieren kann und wo ich bei jeder umgeblätterten Seite seufze, weil ich dem Ende des Buches näher komme. Dazu zählen:
Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden, Die Zwillinge von Highgate
Anna Gavalda: alle Bücher
Khaled Hosseini: Tausend strahlende Sonnen, Drachenläufer
Carlos Ruiz Zafón: Schatten des Windes
und ganz viele andere, die mir gerade nicht einfallen ..

8. Gibt es etwas, das du gerne können würdest/lernen möchtest?
Gitarre spielen (um sie dann an jedem Lagerfeuer auszupacken ..).
So richtig schneidern/nähen, um meine gesamte Garderobe selbst anfertigen zu können.

9. Hättest du dir vor 10-15 Jahren vorgestellt, dass dein Leben so sein würde, wie es jetzt ist?
Ich hätte nicht gedacht, dass ich wieder in meine Heimatstadt ziehe und die Karriere für die Familie zurückstecke. Ansonsten ist alles so gekommen, wie ich es gedacht habe.

10. Hast du einen "Kindheitstraum"/"Jugendtraum", den du dir noch einmal erfüllen möchtest?
Mh, da muss ich nachdenken ..
Ein Kindheitstraum wurde gestern Wirklichkeit: ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Hauses und darf es umbauen. Yeah! Vielleicht gesellt sich irgendwann noch ein Hund zu uns. Dann sind eigentlich alle Träume erfüllt.

11. Auf welche deiner Fähigkeiten bist du besonders stolz?
Meine Liebsten glücklich zu machen und Ihnen täglich ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Und ein bisschen darauf, dass ich mich bei den meisten Basteleien gar nicht so dumm anstelle ..



Da das Stöckchen schon auf so vielen meiner Lieblingsblogs gefangen wurde, werfe ich es einfach unbestimmt in die Luft und freue mich, wenn es jemand fängt und die gleichen Fragen beantwortet wie ich.

Habt ein wunderbares Wochenende!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Das hat wieder Spaß gemacht zu lesen, um neue Seiten an dir zu erkennen oder dich/sich einfach wiederzuerkennen :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Büchern kann ich dir (fast) voll zustimmen!

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar, dich noch ein kleines stück näher kennenzulernen!
    liebe grüße und gute besserung!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du geantwortet hast, Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. immer wieder schön auf persönliche fragen und persönliche antworten zu lesen.
      ich gratuliere zum eigenheim und viel spaß beim einrichten. lg, éva

      Löschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!