Sonntagssüß 14.1. - Lebkuchenhaus

06:48 Mein gewisses Etwas 7 Comments


Für das gestrige Sonntagssüß hatten wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht: selbstgebackene und verzierte Lebkuchenhäuser. Für jedes Kind eines. Ein wahres Ganztagesprojekt!

Am Morgen: Hausteile aus Lebkuchenteig ausrollen, ausschneiden und ausbacken.
Über Mittag: Auskühlen lassen und Verzierungen in kleinen Schüsseln zusammenstellen.
Am Nachmittag: Zuckerguss herstellen. Alle Zutaten auf einem großen Tisch zusammenstellen, Hausteile Verzieren und zusammenkleben.

Ein süßeres Süß gibt es nicht, wenn man bedenkt, wieviel Zuckerguss, Zuckerperlen und Smarties in den Bäuchen der Kinder gelandet sind. Aber es war ein riesen Spaß und eine wundervolle Beschäftigung für den ersten Advent!


Alle Zutaten stehen bereit, fehlen nur noch die Kinder ..

Alle Teile sind verziert, jetzt wird zusammengebaut.

Das Haus des großen Bruders ist als erstes dran. Gar nicht so einfach .. 
Vor allem im nächsten Schritt der Aufbau des Schrägdachs. Da muss man eine ruhige Hand haben, bis der Zuckerguss die Dächer wirklich hält. 

Aber die Mühe lohnt sich!

Und wie stolz die beiden waren. So schön!!

Die rasende Lebkuchenhaus-Bauerin :)

Gut, dass Weihnachten nur 1x im Jahr ist. Mir reicht es erst einmal mit der Lebkuchenbäckerei .. Aber leider leider gehen unsere Weihnachtsplätzchen schon wieder zur Neige. Da muss wohl nochmal Nachschub gebacken werden .. Puh.


Rezept und Vorlage stammen von hier.
Und gesammelt wird heute bei Nina.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Liebe Ms! Die Häuschen sind entzückend geworden! Mir gefällt besonders die türkise Hausumrandung ;-) Hab einen tollen Wochenstart! Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  2. Die Häuschchen sehen super aus! Ich will auch mal eines machen, aber ich denke, ich warte, bis das Kindlein älter ist und die Matscherei vielleicht geringer ausfällt ;-)
    Schönen Wochenbeginn!

    AntwortenLöschen
  3. Lebkuchenhäuser Bauen ist doch das Allerschönste. Ich erinnere mich nur zu gut daran, wie ich als kleines Mädchen immer den süßen, klebrigen Zuckerguss abgeschleckt habe und jeder zweite Schokodrops im Mund landete. Das Ergebnis bei Euch sieht prächtig aus. Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Man was für eine Arbeit und wie viel Mühe! so süß eure kleine Lebkuchenstadt. Ganz liebe Grüße an dich. Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was für zauberhafte Häuschen! Sie sind wirklich wunderschön. Euch einen frohen Advent und liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Oh die sind ja ganz wunderbar geworden :-) Die Form gefällt mir vor allem auch sehr gut :-) Riecht's bei euch auch immer noch nach Lebkuchen? Kann mich daran erinnern, dass es bei meinem letzten Versuch noch 2 Wochen später nach Lebkuchen im ganzen Haus roch ;-)

    Viele liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  7. uiuiuiui, die sind aber toll geworden! so schöne häuslein und so schöne fotos vom ganzen projekt. (: ein sehr herzerwärmender post, sindy!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!