Ein schneller Rock alá Herzekleid

23:26 Mein gewisses Etwas 3 Comments


Ja, das ist wahrlich ein schneller Rock! Danke fürs Posten, liebe Steffi!
Nur musste ich es wieder kompliziert machen, da mir die gelbe Webkante (nennt man das so?) so gut gefallen hat. Also musste die dranbleiben und das hieß Fummelarbeit. Dazu habe ich dann noch 2x die rechte und linke Seite des Stoffes verwechselt und durfte wieder auftrennen - zum Glück hieß das nur die Nadeln wieder raus und rein, genäht hatte ich noch nicht.






Alles andere hat dann auch super geklappt. Der Stretchbund z.B. geht super leicht.

Gern hätte ich Euch dann den Rock noch an mir gezeigt, tja aber, die Dame hat sich vermessen oder verdacht und nu isser n'weng zu eng. Große Schritte sind nicht möglich. Sitzen ist auch nicht so einfach. Aber warum einfach, wenn ich es auch kompliziert kann?? Also werd' ich dann morgen nochmals ransetzen und einen Keil einnähen. Drückt mir die Daumen, dass der Stoff dann noch schön fällt. Seufz!

Und jetzt ab ins Bett ..

You Might Also Like

Kommentare:

  1. ... wir sind da kulant :) keine sorge!

    schön geworden, dein rock! aber ins rockfieber komm ich eher nicht ... erstens ist kleidung-nähen nichts für die heiße nadel ... und zweites trag ich keine röcke, steht mir einfach nicht. aber ich bewunder es gerne bei anderen :) liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das "Komplizieren" kenn ich auch gut... :-) Aber du hast recht, die gelbe Webkante sieht gut aus!
    Hoffentlich klappt das mit dem Keil, aber warum eiegtnlich nicht?

    AntwortenLöschen
  3. egal wie, hübsch isser. schlicht, aber gut würd ich da sagen. und ja, manchmal hängt man sich eben an nichtigkeiten auf, die dann aber am ende doch keine nichtigkeit waren. shcleißlich macht das den rock besonders.

    ;) dani

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!