PomPoms

09:13 Mein gewisses Etwas 3 Comments


Von überall ertönt es: PomPom PomPom PomPom PomPom.
Und so verfalle auch ich diesem Trend und habe gestern aus der Zeitungsbeilage mein erstes Probeexemplar erstellt. Es ist noch nicht perfekt, sieht aber schon sehr danach aus. Die kleinen Fehltritte erkennt man gar nicht. Ein tolles Projekt für mich, da ich doch nie etwas 100%ig ordentlich hinbekomme. Irgendetwas passiert immer und oft erst im letzten Schritt. Dann ärgere ich mich maßlos (auch wenn der Fehler einem Außenstehenden nicht auffallen würde) und das Dingens verschwindet in der Kiste oder schlimmstenfalls im Müll.

Schauen wir mal, ob es die PomPoms an die Wand bzw. Decke schaffen. Jetzt fehlt nämlich nur noch das richtige Papier und dann könnte sich eine leere trostlose Ecke in unserem Wohnzimmer auf einen bunten Akzent freuen.

----------------
From everywhere it is heard: PomPom PomPom PomPom PomPom.

And so I also need to follow this trend and have created my own sample PomPom out of newspaper supplement yesterday. It is not perfect yet, but looks very much like it.

Let's see whether the PomPoms will be placed on the wall or ceiling. Now I only miss the right paper and then a blank and bleak corner in our living room could get a colorful accent.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Die sind ja süß. Mit Servietten dann quasi?

    AntwortenLöschen
  2. Mh, das weiß ich noch nicht so genau. Servietten sind mir fast ein wenig zu dünn. Aber in die Richtung wird es gehen. Die Zeitungsbeilage war schon extrem störrisch, weil so dick, aber es ging auch.

    Es macht riesen Spaß, diese kleinen Bällchen herzustellen. Ist so schön einfach und hat eine tolle Wirkung.

    Schön, das Du mal vorbeigschaut hast :)

    AntwortenLöschen
  3. mit seidenpapier gehts gut! deine zeitungsteile find ich aber ganz toll! davon solltest du noch mehr machen!
    lg von mano

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!