Aktuelles Nähprojekt

14:10 Mein gewisses Etwas 0 Comments

Nachdem ich mich jetzt auch bei pinterest angemeldet habe und die ganzen interessanten Sachen von anderen sehe, wünschte ich mir, mein Tag hätte 48h. 24h fürs normale Leben und noch einmal 24h für all die schönen Dinge, die darauf warten von mir genäht / gebastelt / geklebt / verschönert zu werden.

Aber jetzt steht erst einmal der Vorhang meiner Yogalehrerin auf dem Programm. Sie hat sich mit ihrem Studio in einer ehemaligen Arztpraxis eingemietet. Und dementsprechend viele Fliesen gibt es überall. Da das Abhacken und Neuverputzen nicht wirklich infrage kommt, hat sie mit einer Freundin angefangen, alle Fliesenflächen mit Vorhängen zu kaschieren. Damit sind sie fast fertig und nun ist die Nähmaschine ihrer Freundin kaputt. So sprang ich ein und erledige die Restarbeiten. Da nämlich die Vorhänge mit Klettband an den Fliesen halten, ist jetzt schon absehbar, dass sich der Stoff demnächst langsam aber sich von der Klebefläche lösen wird. Heißt, das Klettband muss zusätzlich noch an den Stoff angenäht werden. Nichts leichter als das, dachte ich. Bis ich feststelln musste, dass sich der Klebstoff der Klebefläche an der Nadel festhängt und die Nähmaschine nach 10cm schmerzhaft "den Geist aufgibt" bzw. einfach so verklebt ist, dass nichts mehr geht. Also blieb nur noch die Option, mit der Hand zu nähen. Tja und wie man sich vorstellen kann, ist es ziemlich mühsam, mit der Nadel durch die Klettband-Bahn zu kommen. Aber es ist Land in sicht und mein Daume hat auch nur eine ganz kleine Blase bis jetzt :)

Das ist der tolle Stoff. Ein schöne schimmernde gold-blau Färbung mit liebevollen Accessoires ..

You Might Also Like

0 Kommentare:

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!