Die lesende Minderheit

11:18 Mein gewisses Etwas 0 Comments

Die lesende Minderheit hat mich dazu verleitet, ein eigenes Blog anzulegen. Mit was es sich füllt, wird sich zeigen.

Also heiße ich all die willkommen, die sich hierher verirren und empfehle o.g. Blog, welches unbedingt einen Besuch wert ist. Ich habe schon viele Bücherblogs gesehen/gelesen, bin aber von diesem hier überzeugter als sonst. Das liegt vor allem an Bine und Caro, die sich von Anfang an sicher waren, was sie mit diesem Blog wollen und es mit viel Liebe zum Detail umsetzen:

"Mit unserem Blog wollen wir Menschen anspornen, mal wieder nach einem Buch zu greifen. Wollen Anregungen zu Romanen geben, die uns gefallen haben, aber auch Buchtitel von Lesern erfahren, die ihnen gefallen, die sie berühren, oder zum Lachen gebracht haben. Das ist eine Idee hinter unserem Blog." Auszug aus Ihrer Blogvorstellung im kostenlosen Printmagazin Feed

Genau das ist es, was ich mir von einem Bücherblog erhoffe.
Und über die Idee, alle 2 Monate ein Thema vorzugeben, zu dem ein Buch gelesen werden kann, werden sich sicherlich viele Anregungen sammeln lassen, die den Stabel ungelesener Bücher - SUB (Begriff via honeyjazz) wachsen lassen.
Im Januar konnte ein Buch gelesen werden, in dessen Titel eine Farbe vorkommt. Caro liest: "Smaragdgrün, Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier und Bine liest: "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers. Beide stellen ihre Bücher vor und schreiben nach dem Lesen, was sie davon halten. Dabei ist Bines Buch schon auf meinem SUB gelandet ;)
Zusätzlich kann jeder, der mitmachen möchte auf seinem eigenen Blog einen Eintrag zu seinem Buch schreiben. Das ist im Moment der Grund für mein Blog.

Und ich lese "Goodbye Lemon" von Adam Davies. Das Buch habe ich mir nicht extra zum Januarthema gekauft, ich hatte es schon vorher anfangen zu lesen. Aber im weitesten Sinne ist Lemon doch auch eine Farbe, oder?

You Might Also Like

0 Kommentare:

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!