SOMMER.bluse - Leni PePunkt

Schon wieder ein Kleidungsstück aus Viskose? Ja, schon wieder!

Viskose ist einfach mein Sommerstoff. Damit komme ich, obwohl ich Hitze überhaupt nicht ausstehen kann, perfekt durch den Büro-Sommer. Viskose sieht immer schick aus und lässt sich wundervoll kombinieren.

Im Sommer passiert es dann auch oft, dass ich plötzlich zu mehr Farbe greife. Pink ist nun schon zum zweiten Mal in meinem Kleiderschrank gelandet.


Zu recht! Kombiniert mit einem hellen Blau, gelingt damit ein wunderschönes Sommeroutfit.


An dem Schnitt musste ich ausnahmsweise gar nichts verändern: Die Länge ist perfekt. Die Weite finde ich bei Größe S genau richtig. Und auch sonst mag ich den Schnitt sehr. Die Schulterpartie und der umgeschlagene Saum an den Ärmeln geben dem Shirt das gewisse Etwas, ohne aufzutragen.

Den Halsausschnitt habe ich wieder mit dem Rollsaum versäubert.


Nun, da die Capsule Wardrobe so wunderbar funktioniert und alles ineinander greift, fange ich langsam an, mich meinen Accessoires zu widmen. Zu pinker Bluse und hellblauem Rock, trage ich eine Uhr in hellem Grau mit silbernen Highlights ..

linked with RUMS
.. und eine feine silberne Kette.


Das hellgraue Band der Uhr greift dabei auf den hellen Rock zurück und bildet eine Klammer mit der silbernen Kette.


Beides ist von keiner guten Qualität, aber es ist ein Anfang. Ich mag ungern Unmengen ausgeben, wenn ich mir noch nicht sicher bin, wohin die Reise geht.

Das gleiche Set habe ich in schwarz. Schwarze Uhr mit schwarzer feiner Kette. Nun probier ich mich damit aus und schaue, wie ich weiter damit umgehe.

Schnitt: SOMMER.Bluse - Leni PePunkt
Stoff: Der Stoffhandel -> Viskose pink

Hattet Ihr eigentlich mitbekommen, dass ich seit kurzem auch für BERNINA blogge? Ich bin ganz stolz, dass ich bei den Bloggern dabei sein darf und habe mir gleich für den ersten Beitrag die Viskose ausgesucht. Ich schreibe darüber, was Viskose eigentlich ist, wie ihr sie am besten vernäht und welche Schnitte ich schon ausprobiert habe. Vielleicht habt Ihr ja Lust mehr zu erfahren? Ich freue mich über Euren Besuch bei meinem ersten Beitrag.


Jumpsuit Kinkerlitzchen - Lotte und Ludwig

Als Lotte und Ludwig den Probenähaufruf für den Jumpsuit Kinkerlitzchen online stellten, konnte ich es mir nicht verkneifen, mich zu bewerben. Natürlich hatte ich eigentlich keine Zeit dafür. Und natürlich hat der kleine Hüpfer genügend Sachen zum Anziehen. Aaaaber dieser Jumpsuit ist einfach wie für mein kleines Mädchen gemacht. Den musste ich einfach nähen.

Zum Glück war und ist sie genau meiner Meinung und liebt den Jumpsuit über alles.

Ich mag den Schnitt auch wirklich gern. Wie immer bei Lotte und Ludwig passen die Größen perfekt und die Anleitung ist ein Traum. Dazu gibt es noch allerlei Varianten, wie man die Träger bindet oder mit einem einfachen Knoten schließt. Auf Wunsch der Probenäher hat Lotte und Ludwig noch nachträglich Nahttaschen hinzugefügt. Die sind ja auch bei uns besonders wichtig.


Eigentlich war es an diesem Tag hinter dem Deich viel zu kalt für ein Shooting in dem Jumpsuit. Aber wenn sie erst einmal von einem Kleidungsstück überzeugt ist, dann würde sie vermutlich auch mit kurzer Hose im Schnee vor der Kamera posen.


Und wie sie post. Sie gibt bei unseren Shootings den Ton an. Sie weiß ganz genau, wie sie sich stellen mag und wie ich sie fotografieren soll. Am Ende prüft sie die Fotos und entscheidet, welche ich nehmen darf. Und das mit 4 Jahren.



Ich mag die Weite des Kornfelds sehr. Es war schon später Nachmittag mit einem perfekt diffusen Licht.

linked with CreaDienstag

Da freue ich mich natürlich sehr, dass ich es mit dem Bild auf das Titelbild des Kinkerlitzchens geschafft habe.


Schnitt: Kinkerlitzchen von Lotte und Ludwig z.B. über Makerist
Stoff für den Stoffhandel in Arnstadt: Sommerjeans

Strickmantel mit Schalkragen - Dana Lübke

Eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet, meinen neuen Oversize Mantel im Urlaub vor die Linse zu bekommen. Mittlerweile scheint es aber eher so, als ob ich das Haus nicht mehr ohne ihn verlasse. Das Wetter hier oben ist zwar nicht unbedingt schlecht, aber als echtes Sommerwetter würde ich es auch nicht betiteln.

Umso mehr freue ich mich jetzt, dass ich den Mantel noch vor dem Urlaub fertig bekommen habe ..

linked with RUMS

.. und ich noch ein keines Shooting for Ottos Leuchtturm geschafft habe.


Lange hatte ich überlegt, welchen Stoff ich für den Mantel nehmen sollte. Ein schöner schwerer Strick wäre ideal gewesen. Dachte ich, bis ich vor diesem außergewöhnlich Sweat stand. Auf den ersten Blick sah er aus wie ein Strickstoff und zog mich mit seinem wunderbaren Grau-Lila-Ton und der außergewöhnlichen Struktur sofort in seinen Bann.




Innen (Außen?) sieht der Stoff übrigens wie ein ganz normaler Sweat aus und ist im Stoffhandel in Arnstadt vielen anderen interessanten Farbvarianten verfügbar.


Schnitt über Dana Lübke (Die Komplizin)
Stoff aus dem Stoffhandel in Arnstadt (Andere Farbkombinationen)

Sew My Style June: Briar Sweater and T-Shirt

Wenn der halbe Urlaubskoffer aus selbstgenähten Kleidungsstücken besteht, die unbedingt in der Kulisse von Bauernhof und Meer fotografiert werden müssen, dann handelt es sich wahrscheinlich um eine Näh-Bloggerin auf Reisen.

Mit dabei habe ich das Shirt für die Sew-My-Style-Aktion zusammen mit Lara (1000Stoff) und Dominique (kreamino). Schon kurz nach Ankunft war klar, dass ich das Shirt unbedingt in dem nahegelegenen Getreidefeld fotografieren möchte.


Bei dem Shirt handelt es sich um ein klassisches Voku-Hila-Shirt, wie man es nun fast überall sieht, in 4 Versionen.

Ich habe mich für Version #4 entschieden. So ein Shirt fehlte mir noch für die lauen Sommerabende am Meer.

linked with RUMS
Dazu suchte ich mir einen rosafarbenen Strick aus Laras Sortiment raus. Die Farbe ist ein sehr entspanntes Rosa. Ein bisschen gräulich und so gar nicht aufgeregt. Für den Halsabschluss habe ich einfach die linke Seite des Stoffes als Bündchen verwendet.




Ich mag den luftigen Fall mit ein wenig Stand sehr. Das passt gut zum Schnitt.



Mein Plan eines schicken Shirts für den etwas kühleren Abends ist perfekt aufgegangen. Es ist einfach praktisch und sieht dazu mit dem dezentem Glitzer noch ziemlich schick aus.

Stoff: Baumwollstrick in Puder meliert mit Glitzer von 1000Stoff
Schnitt: Briar Tee - Megan Nielsen

Blouse Marguerite

In diesem Jahr ist Viskose einfach der Sommerstoff für mich. Ich weiß nicht, wie es in den nächsten Jahren sein wird, aber für dieses Jahr bin ich für die heißen Tage bestens ausgestattet. Für mich gibt es keinen Stoff, der im Büro besser funktionieren würde. Viskose sieht edel aus und trägt sich ganz wunderbar leicht.

Vivien von Eleonore Creative machte mich auf einen weiteren Viskose tauglichen Schnitt aufmerksam.


Es ist ein sehr einfaches, Oversize-Modell. Dieses beinhaltet zwei Teile, die einfach zusammen genäht werden. Wenn man es ein bisschen speziell mag, näht man in das Hinterteil noch einen Schlitz. Den habe ich hier weggelassen, da ich den Schnitt zusammen mit den Papageien mit ganz wenigen Extras genauso am liebsten mag.


Ich mag des helle Blau zu dem dunklem Blau meiner Shorts (und den roten Knien .. ähm ..). Das Watt im Hintergrund ist so wunderbar monochrom. Es passt perfekt zu meinem blauen Outfit.

Die Bluse habe ich auf Höhe der Taille um gute 5cm verlängert.


Statt dem Einfassband habe ich mir wieder für den Rollsaum entschieden. Bei diesem Material wellt er ein wenig, was mir aber zu dem Schnitt sehr gut gefällt.


Eigentlich finde ich den Schnitt einen ticken zu oversizig. Da ich aber selten mit ausgebreiteten Armen durch die Gegend laufe, ...


... macht die Viskose auch in diesem Fall wieder das, was sie am besten kann, sie fällt und umspielt. Ich könnte mir kein besseres Material für diesen Schnitt vorstellen.


Mit diesem so ausgeglichenen und monochromen blauen Outfit geselle ich mich gern wieder, wie meistens am Mittwoch, zu den Damen des MeMadeMittwochs.

Stoff: Viskose von Der Stoffhandel
Schnitt: Blouse Marguerite

Kielo Wrap Dress - named

Stand am Anfang meines Nähens noch ganz klar die saubere Naht und das passende Kleidungsstück im Vordergrund, rückt nun immer mehr der Schnitt, der Stoff und das Gesamtoutfit in den Vordergrund. Meine Standardschnitte habe ich gefunden und meinen Kleiderschrank mit einer wohldurchdachten Basic-Garderobe ausgestattet. Dieses Jahr habe ich es tatsächlich auch schon während des Sommers geschafft, meine Sommergarderobe umzusetzen. Letztes Jahr bin ich einfach nicht hinterher gekommen und musste mit sehr wenig auskommen.

Eines meiner Schnittexperimente ist das Kielo Wrap Dress von named.


Ich mag die Schnitt von named. Diese schlichte Extravaganz zieht mich magisch an. Obwohl ich mich meist nicht im ersten Schritt für einen Schnitt entscheiden kann. Meist braucht es ein paar schöne Beispiele anderer Blogger (wie in diesem Fall von Lara von 1000Stoff).


Und als ich dann im März in Berlin war, bat ich Lara, das Kleid mit in den Laden zu nehmen, dass ich es einmal probieren kann. Da war es dann tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. Und natürlich fand ich dann bei Lara auch noch die passende schwarze Viskose.


Auch wenn ich Viskose sehr mag, hat sie mich in diesem Fall tatsächlich in den Wahnsinn getrieben. Wenn man so riesen Schnittteile hat, wie beim Wrap Dress, dann ist es äußerst ungünstig, wenn sich der Stoff beim Zuschnitt ständig verzieht. Und so ist diese Variante nicht wirklich perfekt, aber absolut tragbar.


Das interessante an dem Kleid sind die zwei ausgestellten Seitenteile, die man dann ..


.. vorn oder ..


.. hinten verknotet. So entsteht immer wieder ein anderer Look. Das mag ich sehr.


Stoff für die nächste Variante liegt schon bereit. War klar, oder?

Und noch als Hinweis: Kielo ist eigentlich für Jersey ausgelegt. Für nicht dehnbare (nur verdammt flutschige) Viskose habe ich 1-2cm im Stoffbruch zugegeben, dass das Oberteil nicht so spannt. Das hat ganz gut gepasst, obwohl bei Variante #2 wohl 1cm vollkommen ausreichend sind.

Heute ist wieder Mittwoch und damit Me Made Mittwoch. Ich hüpfe gleich mal rüber.

Stoff: schwarze Viskose von 1000Stoff
Schnitt:  Kielo Wrap Dress von named
Meine Inspiration: Laras Kielo Wrap Dress